Service

Veranstaltungen

Berlin: Serienreif live-Gespräch

Das dritte und letzte SERIENREIF LIVE-Gespräch vor der Sommerpause widmet sich dem Serienschreiben und -inszenieren für Kinder – und zwar in Hinblick auf die Vermittlung so heikler und komplexer Themen wie Krieg und Holocaust. Vor welchen Herausforderungen stehen Autor*innen und Regisseur*innen, wenn sie versuchen ein historisches Thema wie den Zweiten Weltkrieg für eine junge Zielgruppe adäquat aufzubereiten und umzusetzen? Warum tun sie das? Und welchen Widerständen und gesellschafts- und medienpolitischen Debatten sind sie in diesem Kontext ausgesetzt? Über diese Fragen sowie die allgemeinen Chancen des seriellen Erzählens bei der Vermittlung von historischen Ereignissen und Zusammenhängen diskutiert Journalist Jens Mayer mit Ramona Bergmann (Autorin, Creative Producerin) und Matthias Zirzow (Regisseur) von „Der Krieg und ich“ (Ausstrahlung ab dem 31.08.2019 im KIKA und ab November 2019 im Ersten). Die erste Episode „Anton“ wurde 2018 mit dem „Goldenen Spatz“ der Deutschen Kindermedienstiftung ausgezeichnet, der von einer Kinderjury vergeben wird. „Der Krieg und ich“ ist außerdem für den Kinder-Medien-Preis in der Kategorie "Beste TV-Produktion" nominiert. Die Verleihung des "weißen Elefanten" findet am 30. Juni im Rahmen des Filmfest München statt. Uhrzeit: 9.30 bis ca. 21.00; Ort: Masterschool Drehbuch, Zossener Str. 41, 10961 Berlin.      
Anmeldung

Falls Sie teilnehmen möchten, senden Sie eine formlose Anmeldemail mit dem Stichwort "Serienreif 26.06.19" an info@masterschool.de.

München: Social TV Summit 2018

Skandale, Fake News, Verfehlungen und Kartellverfahren haben so manche Plattform entzaubert und zeigen, wie wichtig ein reflektierter Umgang mit den großen US-Playern ist, der auch ethische Überlegungen miteinbezieht. Wo und wie ist zum Beispiel der direkte Austausch mit den Nutzerinnen und Nutzern möglich, um sich von den dominierenden Plattformen unabhängig zu machen? Inwieweit können die eigenen digitalen Angebote und Produkte stärker in den Fokus gestellt werden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich der 8. Deutsche Social TV Summit. Partner sind die Medientage München GmbH und das MedienNetzwerk Bayern. Weitere Infos finden Sie unter. Das vollständige Programm mit den beteiligten Referenten folgt in Kürze. Ort: BLM, Heinrich-Lübke-Str. 27, 81737 München; Uhrzeit: 10:30 bis 16:15 Uhr 
Informationen

www.blm.de

Essen: Journalismus-Hackathon (05.07.- 07.07.2019)

Vor Ort NRW, das Journalismus-Lab der Landesanstalt für Medien, lädt zum zweiten Journalismus-Hackathon ein. Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an Menschen aus den Bereichen Journalismus, Softwareentwicklung, (UX)-Design und Business-Development. Unter dem Motto hacking://local_media können die Teilnehmer in Teams ihre innovativen Ideen für den (Lokal-)Journalismus in weniger als 48 Stunden in erste Prototypen umsetzen – und damit neue Impulse für den Journalismus setzen. Dabei werden sie von professionellen Innovations-Coaches begleitet und können viele Impulse für ihre Arbeit mitnehmen.  

Berlin: Konferenz “Alternative Finanzierungsmodelle im Journalismus”

Der Journalismus wird neu gedacht. Die alten Mechanismen funktionieren nicht mehr, deshalb müssen innovative Ansätze her. Vor allem was die Finanzierung angeht, braucht es Mut und Experimentierwillen. Und genau den bringen immer mehr Medien-Startups in Deutschland – und weltweit – mit. Projekte wie “Republik” oder “Krautreporter” stellen zunehmend eine Alternative zu den traditionellen Medienangeboten dar. Deshalb ist es wichtig, sich weiter zu vernetzen und gemeinsam an neuen Projekten zu tüfteln. 2018 gab es bereits eine erste Konferenz zum Thema “Alternative Finanzierungsmodelle im Journalismus”. Jetzt soll es, mit Unterstützung des Bosch Alumni Networks, einen zweiten Aufschlag geben. Eingeladen sind Unternehmer, die bereits ein Medien-Start-up führen und Journalisten, die das ernsthaft vorhaben. Wer dabei sein möchte, bitte E-Mail (inklusive kurzer Motivation) an Pauline Tillmann, Konferenzorganisatorin und Gründerin des digitalen Magazins “Deine Korrespondentin”. Den ausgewählten Teilnehmern werden ihre Reisekosten bis zu 75 Prozent erstattet (maximal 200 Euro). Eine zusätzliche Anmeldegebühr fällt nicht an. Die Konferenzsprache ist Deutsch.

Berlin: Ausstellung BECK (06.06. – 12.07.2019)

Die von der ver.di-Mitgliederzeitschrift publik präsentierte Ausstellung "BECK" wird in der ver.di-Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, in Berlin gezeigt. Die Vernissage am 6. Juni startet um 18.00 Uhr.
Informationen

Bielefeld: Kunst und Kreativität -Bildungsurlaub im Bunten Haus (12.08. – 16.08.2019)

Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, die besondere Rolle der Kunst in der sich verändernden Arbeits- und Lebenswelt zu erkennen, zu stärken und zu nutzen. Das Institut für Bildung, Medien und Kunst (ver.di IMK im Bunten Haus) bietet an Kunst und Kreativität interessierten Kolleginnen und Kollegen Raum und Zeit zum inhaltlichen und kreativem Arbeiten. Mit Mitteln der bildenden Kunst habt ihr Gelegenheit eure Kreativität (neu) zu entdecken. Wir bieten Raum zur Diskussion und Bearbeitung aktueller Themen und Fragen, die besonders auch kreative Menschen bewegen. „Kunst und Kreativität“ bietet Werkstätten, die in der offenen und kollegialen Atmosphäre eines Bildungszentrums besonders zum Mitmachen anregen. Ziel ist es, die eigenen Lebenswelten mit kreativem Schaffen anzureichern; die Rolle der Kunst und Kultur in unserer Gesellschaft zu verdeutlichen; Kunst als anregendes Element in Veränderungs- und Entwicklungsprozessen sichtbar werden zu lassen sowie Aktionsformen zu finden, die kreatives Handeln in den Vordergrund stellen. Folgende Seminare können belegt werden: Malerei, Bildhauer, Schmuckwerkstatt, Holzschnitt- und druck. Seminargebühr: 200 Euro für die kreative Anleitung, 225 Euro für Unterkunft im EZ und Vollverpflegung.