EU-Hospitanzprogramm 2021 der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn und in Brüssel (26.11. – 3.12.21)

Die wirklich wichtigen Entscheidungen werden in Brüssel getroffen. Doch den Überblick zu behalten, wie der EU-Apparat eigentlich funktioniert und das dann auch noch verständlich an Leser*innen, Zuschauer- und Zuhörer*innen zu bringen, ist gar nicht so einfach. Das EU-Hospitanzprogramm vermittelt in Bonn und in Brüssel umfassendes Wissen über die EU, über die EU-Berichterstattung. Während des EU-Hospitanzprogramms der FES-JournalistenAkademie erhalten sie umfassende Einblicke in den EU-Betrieb und lernen, journalistisch über EU-Themen zu berichten. Von Freitag bis Sonntag, 26. – 28.11.2021, wird in Bonn Hintergrundwissen über die Europäische Union vermittelt, von Montag bis Freitag, 29.11. – 3.12.2021, erleben die Teilnehmer*innen den EU-Betrieb in Brüssel hautnah, besuchen EU-Institutionen, kommen mit Abgeordneten und Lobbyist*innen ins Gespräch und tauschen sich mit Brüssel-Korrespondent*innen aus. Natürlich besteht auch Zeit, eigene Geschichten zu recherchieren und die Stadt zu erkunden.

Kontakt

Für die Teilnahme an diesem Programm ist eine Bewerbung notwendig mit Lebenslauf und einem Motivationsschreiben inkl. Hinweisen zur bisherigen journalistischen Praxiserfahrung: journalistenakademie@fes.de.