Online-Talk: Lokaljournalismus im Flächenland Brandenburg

Die Medienlandschaft steht vor gewaltigen Umbrüchen. Das trifft insbesondere die lokalen Zeitungen. Wie kann unter diesen Vorzeichen auch auf der Lokalebene ein qualitativer und kritischer Journalismus erhalten bleiben? Wie kann er der Gefahr einer selektiven Informationswahrnehmung durch Rückzug in Filterblasen und Echokammern in den digitalen Räumen entgegenwirken? Welchen Beitrag leistet der Lokaljournalismus zum Gemeinwohl und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt? Wohin wird er sich entwickeln? Eine Angebot vom Landesbüro Brandenburg der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. Zeit: 17:00 bis 19:00 Uhr.

Informationen und Anmeldung

Einladung_Lokaljournalismus.pdf

Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, den 03.03.2021 an: per E-Mail: anmeldung.potsdam@fes.de; per online-Anmeldung: https://www.fes.de/veranstaltung/veranstaltung/detail/252201.

Die Einwahldaten werden 1 bis 2 Tage vor der Veranstaltung verschickt. Eine Anmeldebestätigung wird nicht versandt.