#NETZWENDE-Award

Zum vierten Mal verleiht die Non-Profit-Organisation VOCER.org in Kooperation mit der Rudolf Augstein Stiftung sowie der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius den #NETZWENDE-Award. Es können Eigenbewerbungen und Vorschläge für den mit 10.000 Euro dotierten Preis für nachhaltige Innovation im Journalismus auf der Homepage www.netzwende.org eingereicht werden. Der #Netzwende Award fördert in Zeiten globaler Krisen die Hoffnung auf eine besser informierte digitale Gesellschaft, eine konstruktivere Debattenkultur im Netz und eine resiliente Zukunft für Journalist*innen. Mit dem #NETZWENDE-Award werden gezielt journalistische Nonkonfomist*innen, Umdenker*innen, Visionär*innen und Gründer*innen ausgezeichnet, die davon überzeugt sind, dass neue Denkimpulse den Digitalen Journalismus weiterbringen – und dadurch Teil einer #Netzwende-Bewegung werden wollen. Wenn Ihr mehr erwartet als ein „Back to normal“, fühlt Euch jetzt aufgefordert, Projekte für den #NETZWENDE-Preis zu nominieren oder Euch selbst zu bewerben! Prämiert werden digitale Projekte, Initiativen, Organisationen und Startups, die einen Unterschied machen wollen. An erster Stelle steht nicht das wachstumsstärkste Geschäftsmodell, sondern der gesellschaftliche „Impact“. Ausgeschlossen vom Bewerbungsverfahren sind einzelne Artikel oder Beiträge.

Informationen

https://netzwende.org