Robert Geisendörfer Preis

Der Robert Geisendörfer Preis wird seit 1983 jährlich im Gedenken an den Publizisten Robert Geisendörfer (1910 bis 1976) verliehen. Ausgezeichnet werden Sendungen und Onlineformate aus allen Programmsparten, die das persönliche und soziale Verantwortungsbewusstsein stärken und zur gegenseitigen Achtung der Geschlechter beitragen. Mit dem Sonderpreis wird jeweils eine exemplarische publizistische oder künstlerische Leistung gewürdigt. Die Preise sind mit insgesamt 40.000 Euro dotiert, der Sonderpreis ist undotiert.
Neu ist die Kategorie „Online“ für radio- und fernsehähnliche Formate, die mit zwei Preisen gekürt werden. Beide sind mit 5.000 Euro dotiert. In dieser Kategorie können neben den Sendern auch Verantwortliche und Kreative eines Onlineformates wie Produzentinnen, Verleger, Autorinnen, Moderatoren und Regisseurinnen Beiträge für den evangelischen Medienpreis einreichen. In den klassischen Kategorien des Robert Geisendörfer Preises „Fernsehen“ und „Radio“ bleibt es dabei, dass Radio- und Fernsehsender Beiträge einreichen können. Der „Kinderfernsehpreis“ wird zum „Kindermedienpreis“. Hier können neben Fernsehsendern auch Radiosendungen und Onlineangebote für Kinder eingereicht werden.

Informationen

https://www.geisendoerferpreis.de/