Varia

Nominierungen für die BigBrotherAwards 2022

Nominierungen für die BigBrotherAwards 2022 (Verleihung am 29. April 2022) werden gerne entgegengenommen. Vorschläge von Organisationen, Institutionen, Verbänden oder Personen, die Ihrer Meinung nach für die Verleihung eines BigBrotherAwards in Frage kommen, können hier sicher und verschlüsselt übermittelt werden:
mehr »

Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreis für die beispielhafte Übersetzung eines Prosawerks

Zum 23. Mal schreibt der Freundeskreis zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e.V. den Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreis für die beispielhafte Übersetzung eines Prosawerks ins Deutsche aus. Dank einer großzügigen Spende der Worterben gGmbH ist der Preis 2022 mit 15.000 Euro dotiert. Die Übersetzung muss nach dem 1. Januar 2019 in einem deutschsprachigen Verlag erschienen und lieferbar sein. Bewerbungen sind ab dem 2. Januar 2022 möglich.
mehr »

medius 2022

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK), das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. (DKHW), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) schreiben den medius 2022 aus. Der Preis ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert und würdigt Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen Aspekten aus dem Medienbereich, der Medienwissenschaft, Medienpädagogik und Medienbildung oder mit Themen des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen. Der medius wird zum vierzehnten Mal vergeben. Der Preis konzentriert sich auf den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis und fördert interdisziplinäre und internationale Perspektiven. Im…
mehr »

ARD/ZDF Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“

Der ARD/ZDF Förderpreis "Frauen + Medientechnologie" ist erneut ausgeschrieben. Bewerbungen sind bis zum 31. Januar 2022 ausschließlich online möglich. Bewerben können sich Absolventinnen von Hochschulen und Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihre Abschlussarbeiten zu aktuellen technischen Fragestellungen aus dem Themenbereich der audiovisuellen Medien in Fernsehen, Hörfunk oder Online müssen nach dem 1. Oktober 2019 angenommen worden sein.
mehr »