Service

Veranstaltungen

Hannover: ver.di-Tagesseminar „Was tun gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Betrieb?“

Rassismus und Diskriminierung machen vor den Betrieben nicht halt. Auch hier kommt es zu ausländerfeindlichem oder rassistischem Verhalten durch Mitarbeiter_innen und Vorgesetzte. Der Gesetzgeber hat darauf reagiert und neben den bereits bestehenden Regelungen im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) vor einigen Jahren effektive Vorschriften im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für den Schutz betroffener Kolleg_innen geschaffen. Dies ermöglicht Betriebs- und Personalräten, aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung im Betrieb vorzugehen. Bei diesem Tagesseminar sollen schwierige Situationen und Konflikte besprochen und Handlungsmöglichkeiten dargestellt werden.
Informationen und Anmeldung

Zum Seminar

Berlin: Juristischer EBR-Workshop (EBR = Europäische Betriebsräte) (24.10 . 27.10.2017)

Themen sind die juristischen Feinheiten einer EBR-Vereinbarung, die aktuelle Rechtsprechung zum EBR und die Anwendung der neuen EUStandards in juristischen Zweifelsfällen. Einer der Referenten ist Ralf-Peter Hayen, Referatsleiter Recht beim DGB-Bundesvorstand. Ein weiterer Referent ist Dieter Hügle, EBR-Vorsitzender bei Amcor, der mehrere Gerichtsverfahren gegen die zentrale Leitung führte.
Kontakt

EWC Academy GmbH, Rödingsmarkt 52, 20459 Hamburg, Fon: 040/43282260, Fax: 040/43282263, E-Mail: info@ewc-academy.eu, Internet: www.ewc-academy.eu

Frankfurt: Crowdfunding, Paywalls, Kommunikation oder Corporate Publishing – Wie kann man als freier Journalist in Zukunft Geld verdienen?

Das Konzept Entrepreneurial Journalism wird mehr und mehr zu einem festen Bestandteil in der Journalistenausbildung, denn Journalisten können heutzutage nicht mehr auf eine sichere Karriere als festangestellte Redakteure eines Verlags oder Senders hoffen. Bereits heute sind viele Journalisten nicht nur freiberuflich tätig, sondern gleichzeitig Unternehmer oder Berater. Für freie Journalisten stellt sich zudem die Frage, wie sie sich im Zeitalter der Digitalisierung neue Geschäftsmodelle erschließen und sich erfolgreich als Person und Marke etablieren können.In Zusammenarbeit mit der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft sollen die Teilnehmer des Barcamps die aktuellen Herausforderungen für Journalisten als Unternehmer in interaktiven Workshops erarbeiten und in Gesprächsrunden diskutieren. Ort: Frankfurt Messe, Kongresshaus Kap Europa, Osloer Straße 5, 60327 Frankfurt am Main; Zeit : 11:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr.

Berlin: Ausstellung Türkiyeli – Zeitgenössische Fotografie aus der Türkei (19.09 – 26.10.2017)

Fotografie erfährt in der Kultur- und Medienlandschaft der Türkei eine stetig wachsende Rolle. Erlebte sie Mitte der 1850er Jahre bis zur Jahrhundertwende – im Osmanischen Reich – eine Hochzeit, so war sie in der Zwischenzeit wenig populär. Erst in den 1950er Jahren rückte die Reportage- und Dokumentarfotografie in der Türkei durch die steigende Anzahl von Zeitungen und Magazinen stärker in das Interesse einer breiten Öffentlichkeit. Zu internationalem Ruhm kamen seitdem nur wenige große Fotografen, der bekannteste unter ihnen Ara Güler mit seinen einmaligen Reportagen über Istanbul. Ort: f³ – freiraum für fotografie, Waldemarstr. 17, 10179 Berlin

Berlin: Damit unsere Arbeit auch gut rüberkommt – Öffentlichkeitsarbeit im Betrieb (01.11. – 03.11.2017)

Seminarangebot des ver.di-Landesbezirks Berlin-Brandenburg: Immer häufiger gilt es, Kolleginnen und Kollegen über komplizierte Zusammenhänge zu informieren, mit ihnen über Konzepte oder anstehende Betriebsvereinbarungen ins Gespräch zu kommen. Das Seminar zeigt neue Wege, wie die eigenen Informationen im Betrieb gelesen und besprochen werden können.
Informationen

Infoflyer zum Download

München: Jugendmedientage (02.11 – 05.11.2017)

Als einer der größten Kongresse für junge Medienmachende geben die Jugendmedientage, die Möglichkeit hinter die Kulissen von großen Medienhäusern zu gucken und gemeinsam mit Profis selbst Medien zu machen. Mit dabei sind mehr als 80 Medienprofis, die du hautnah erleben kannst, und bis zu 400 andere junge Medienmachende, mit denen es sich zu vernetzen lohnt.
Informationen

www.jugendmedientage.de