Termine

Journalismus

Journalistenpreis BlaueBoje

BlaueBoje, das ist der Journalistenpreis der Volksbanken und Raiffeisenbanken in zwölf Bundesländern (ausgenommen Bayern, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Region Weser-Ems). Er wird alle zwei Jahre vergeben und hat den Schwerpunkt „Wirtschaft vor Ort“. Der Journalistenpreis würdigt Journalist*innen, die lebendig, anspruchsvoll und verständlich komplexe Wirtschafts- und Finanzthemen in die Alltagswelt der Menschen transportieren. Eine Boje sendet Signale, gibt Orientierung, rettet aus schwierigen Situationen. Genau wie guter Journalismus! Die Wortkombination BlaueBoje ist poetisch und prägt sich gut ein. Sie ist das optische Signal und die Marke für den Journalistenpreis der Genossenschaftsbanken. Der Preis wird in den Kategorien Audio, Bild, Text und Multimedia vergeben. Dotierung: Insgesamt 15.000 Euro.

Journalistenpreis „Abdruck

Zum 17. Mal in Folge geht der Journalistenpreis „Abdruck“ an den Start. Mit dem Preis würdigt die Initiative proDente e.V. aus Köln zahnmedizinische und zahntechnische Beiträge in vier Kategorien. Der Journalistenpreis „Abdruck“ geht jährlich an Journalisten sowie Redaktionsteams, die mit ihren Beiträgen zahnmedizinische und zahntechnische Themen für ein breites Publikum verständlich und fachlich korrekt darstellen. proDente sucht ab sofort Beiträge aus 2021. In den vier Kategorien Print, Online, TV und Hörfunk ist der Preis mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Fünf Experten aus Zahnmedizin, Zahntechnik, Journalismus und PR bilden die Jury. Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2022 statt.

Deutsch-Polnischer Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis

Die eingereichten Veröffentlichungen sollen das Zusammenleben in der Europäischen Union fördern. In den Beiträgen können sämtliche Aspekte des deutsch-polnischen Verhältnisses thematisiert werden. Besonders erwünscht sind Beiträge mit einem Bezug zur aktuellen Entwicklung im Nachbarland. Aber auch Artikel und Sendungen, die sich mit der schwierigen gemeinsamen Geschichte auseinandersetzen, haben eine Chance, prämiert zu werden. Ausgelobt sind Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro . Beiträge können in den folgenden Kategorien eingereicht werden: Print, Hörfunk, Fernsehen, Multimedia und „Journalismus in der Grenzregion“. Die Siegerinnen und Sieger werden nach zwei Jahren virtueller Preisvergabe wieder bei der Live-Gala am 9. Juni 2022 in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec prämiert. Die Deutsch-Polnischen Medientage finden am 9./10. Juni 2022 in Görlitz-Zgorzelec statt.    

Medienpreis HIV/Aids der Deutschen AIDS-Stiftung

Den Medienpreis der Deutschen AIDS-Stiftung gibt es schon seit 1987. Seither werden Medienschaffende ausgezeichnet, die gründlich zu HIV/Aids recherchieren, sich sorgfältig mit dem Thema auseinandersetzen und deren herausragende Medienarbeit an den Menschen orientiert ist.  Eingereicht werden können Beiträge aus allen Mediensparten, die in den Jahren 2021 und 2022 erstmals in deutscher Sprache veröffentlicht wurden. Eine unabhängige Jury aus HIV- und Medienexperten bestimmt die Preisträgerinnen und Preisträger. Der Medienpreis HIV/Aids, der in einem Zwei-Jahres-Rhythmus ausgeschrieben wird, ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.  
Informationen

www.medienpreis-hiv.de

Journalismus online
Zur Zeit keine Termine.
Film

Wettbewerb: Filme für Deutsches Kinder Medien Festival „Goldener Spatz“

Die 30. Auflage des Deutschen Kinder Medien Festivals Goldener Spatz findet im kommenden Jahr vom 29. Mai bis 4. Juni in Gera und Erfurt statt. Bis zum 15. Dezember 2021 können Wettbewerbsbeiträge für den GOLDENEN SPATZ 2022 eingereicht werden. Gesucht werden qualitativ hochwertige und innovative deutschsprachige sowie koproduzierte Filme und Beiträge für Kinder bis zu 12 Jahren, die für die Ausstrahlung im Kino, Fernsehen und/oder anderen Plattformen vorgesehen sind. Am Wettbewerb teilnehmen können professionell hergestellte Produktionen für Kinder, die zwischen Januar 2021 und Mai 2022 fertiggestellt wurden bzw. werden. Die fünf Kategorien für den Wettbewerb 2022 sind: Kurzfilm (bis 55 Minuten); Langfilm (ab 55 Minuten); Serie Animation; Information/ Dokumentation/ Dokumentarfilm; Unterhaltung (max. 60 Min; Zusammenschnitte zulässig). Eine Besonderheit des Festivals ist die Vergabe der GOLDENEN SPATZEN durch die Zielgruppe selbst: Bis zu 30 Jungen und Mädchen zwischen 9 und 13 Jahren aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland werden auch 2022 die Kinderjury bilden. Der GOLDENE SPATZ in der Kategorie Langfilm ist zudem vom Thüringer Ministerpräsidenten mit 1.500 Euro dotiert. Neben der Kinderjury vergibt die MDR Rundfunkratjury gemeinsam mit einem*einer Autor*in den mit 4.000 Euro dotierten Drehbuchpreis des MDR Rundfunkrates.
Informationen

www.goldenerspatz.de

Netflix-Mentoring-Programm

Netflix bringt sein Mentoring-Programm für Nachwuchs-Autorinnen nach Europa, Auftakt ist im deutsch­sprachigen Raum. Bewerbungen sind bis 1. Januar möglich. Die Teilnehmenden entwickeln 2022 mit US-Autorinnen ein Drehbuch zu einem Film oder Serien­piloten und erhalten einen Autoren­vertrag bei Netflix.
Fotografie

August-Sander-Preis für Porträtphotographie

Der August-Sander-Preis für Porträtphotographie wird zum dritten Mal vergeben. Mit der Auslobung des Preises verbindet sich die Idee, junge zeitgenössische künstlerische Ansätze im Sinne der sachlich-konzeptuellen Photographie zu fördern. Vor dem Hintergrund der bedeutenden Porträtphotographien von August Sander sollen sich die photographischen Werke der Bewerber*innen vorrangig auf das Thema des menschlichen Porträts beziehen. Teilnahmeberechtigt sind nationale und internationale Künstler*innen bis einschließlich des 40. Lebensjahres mit dem Schwerpunkt Photographie. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.  
Rundfunk
Zur Zeit keine Termine.
Stipendien
Zur Zeit keine Termine.
Varia

ARD/ZDF Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“

Der ARD/ZDF Förderpreis "Frauen + Medientechnologie" ist erneut ausgeschrieben. Bewerbungen sind bis zum 31. Januar 2022 ausschließlich online möglich. Bewerben können sich Absolventinnen von Hochschulen und Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihre Abschlussarbeiten zu aktuellen technischen Fragestellungen aus dem Themenbereich der audiovisuellen Medien in Fernsehen, Hörfunk oder Online müssen nach dem 1. Oktober 2019 angenommen worden sein.
Veranstaltungen

Stuttgart: Faces of Moms – Meet Up & Fotoausstellung (03.12. – 12.12.2021)

Fotoausstellung mit Fotografien von sandsackfotografie. Öffnungszeiten Mo-Mi 12-21h / Fr. + Sa 12-01:00 Uhr / So 12-21h; Ort: Bahnh.Mi And Bubbles, Eberhardstraße 65, Stuttgart.

Berlin: 35. Journalismustag „Konstruktiver Journalismus“

Der konstruktive Journalismus wird das Thema des 35. Journalismustags am 29. Januar 2022 sein - hoffentlich wieder im vollen Aida-Saal im Berliner ver.di-Haus. Save the Date!
Informationen

Demnächst hier: https://dju.verdi.de/journalismustag

Perugia: International Journalism Festival (06.04. – 10.04.2022)

Das Journalism Festival in Perugia sollte ursprünglich vom 1. bis 5. April 2020 stattfinden. Aus gegebenem Anlass ist es auf 2022 verschoben. Details in Kürze hier.