Inhalt M 5/1997

 

Medienpolitik
Die Intendanten Beck und Teufel haben ihren Südwestrundfunk gegründet und dem Volk ein Stück Rundfunkfreiheit gestohlen

Kritische Anmerkungen zum paraphierten Staatsvertrag über die Neuordnung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

SWR
Eckpunkte

Neue Reiter-Attacken
Reiters Äußerungen zur künftigen ARD-Strukturreform bestimmen auch die Diskussionen über die
Radiofusion ORB-SFB

Erklärung der freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SFB 3

IG Medien: Reiters „ARD-Berlin“ ein trojanisches Pferd“

Bedroht der MDR das duale Rundfunksystem?
Streit um die Vergabe von 37 Frequenzen in Sachsen-Anhalt

Kein Mißbrauch öffentlicher Gelder zur Finanzierung privater Medienmonopole
Brief der IG Medien an den bayerischen Ministerpräsidenten

Printmedien

Ein neues Lese- und Sehprojekt gegen das Mittelmaß im Blätterwald
Stapellauf für „mare“ – Die Zeitschrift der Meere

„Die Welt“ expandiert Richtung Weser

Glosse rechtfertigte keine Kündigung
Lokalredakteur Siemon wieder eingestellt

Die alltägliche Katharina Blum
Ein Beispiel von vielen möglichen

Tarifpolitik

Haustarifvertrag im Mittelrhein-Verlag abgeschlossen

IG Medien fordert einheitlich 199 DM mehr für Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen und Zeitschriften
Ergebnisse der Tarifkommissionssitzung

Neue Gehaltsstruktur: Verhandlungen (mit dem BDZV) stehen auf der Kippe

Gespräch mit BDZV:
Zahl und Bedeutung der Freien an Tageszeitungen nimmt zu

VTFF fordert totale Flexibilisierung und massiven Abbau von Tarifrechten

Der glückliche Mitarbeiter
Ein Kino-Szenario

Tarifabschluß Kino:
Die Warnstreiks zeigten Wirkung
Kein Super-Ergebnis, aber: Lohnfortzahlung und Nachtzuschläge gesichert – bis zu 2,2 Prozent Erhöhung

Rundfunk & Recht

Radio Dreyeckland muß Tonmitschnitte herausgeben
Bundesverfassungsgericht entschied gegen Alternativsender

BR online – wo bleiben die Urheberrechte der Freien
IG Medien verhandelt mit dem Bayerischen Rundfunk über Urheberrechte bei der Zweit-Verwendung von Hörfunkbeiträgen im Internet

Rundfunk

Fernsehen nach Gutsherrenart
Deutsche Welle-TV: Investitionen in Technik statt in Personal

Personalratswahlen ’97

Nachwuchs für den eigenen Bedarf
Volontärsausbildung bei PRO 7

Serie: Journalismus online

Jobsurfing all over the World
Arbeit im Netz: Tips. Risiken, Potentiale

Schwer ist leicht was
Checkliste für den Weg zum „Traumjob“

Ausland

Pressekonzentration made in Irland
Die konservative Independent Group hat den Markt fest im Griff

Hongkongs Pressefreiheit in Gefahr
Befürchtungen vor der Rückgabe der Kronkolonie an China

Aktion für: Miguel Real

Spaniens TV: Die halbe Belegschaft auf der Abschußliste

„Tödliche Folgen für die Menschenrechte“
IPI-Weltkongreß diskutierte über Medienkonzentration und Gewalt gegen Journalisten

IJF-Preis für „Toleranz im Journalismus“

Recht

Christos Reichstag, Holbeinpferd und Hobbymaler
Urheberrecht und Panoramafreiheit

Fraktur reden, nicht Frakturschrift drucken

Bücher
Implosion der Mitte
(„Rechtsschreiber“)

„Gendering“ kommt nur mühsam in schwung
(„Journalistinnen in Europa“)

Den Mist aufwühlen
(„Investigative Reporting in den USA“)

Rubriken

Briefe an „M“
Seminare
Service
Leute/Preise
Terminkalender
Impressum

nach oben

Weitere aktuelle Beiträge

Einiges läuft schief in der ARD

Nicht nur in der RBB-Krise, auch in der Tarifpolitik lassen die ARD-Intendant*innen einen Schulterschluss mit den Beschäftigten vermissen. Es mangelt am Verständnis der ARD-Intendant*innen für die aufgestauten Probleme. Der Kosten- und Arbeitsdruck steigt in allen Bereichen der ARD-Anstalten enorm. Die Erwartungen multiplizieren sich mit den digitalen Ausspielwegen. Doch es nagt an den Beschäftigten: Die zurecht erwarteten Qualitätsansprüche ans Programm sind mit den realen Arbeitsbedingungen schwer vereinbar.
mehr »

Trauer um Felix Huby

Wir trauern um Felix Huby. Der Drehbuchautor, Schriftsteller und Journalist starb am 19. August nach schwerer Krankheit im Alter von 83 Jahren in Berlin. Der Erfinder der Tatort-Kommissare Ernst Bienzle (Stuttgart) und Max Palu (Saarland) war einer der bekanntesten deutschen Drehbuchautoren und Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di.
mehr »

Echte Reform scheint unabdingbar

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk steckt in einer Legitimationskrise. Immer neue Enthüllungen vor allem der Springer-Medien „Business Insider“ und „Bild“ über mutmaßlichen Filz und Verschwendung in verschiedenen ARD-Anstalten gefährden die Glaubwürdigkeit des öffentlich-recht-lichen Rundfunks. Rundfunkpolitische Folgen sind einstweilen noch nicht absehbar. Zur Rückgewinnung des Vertrauens sind nachhaltige Konsequenzen und Reformen dringend notwendig.
mehr »

TikTok bald mit Betriebsrat

Bei TikTok steht am Standort Berlin die Wahl eines Betriebsrates bevor. Am 12. Oktober ist es soweit. Der Social-Media Konzern gehört zum chinesischen Mutterkonzern ByteDance und hat 10 000 Beschäftigte weltweit. In Berlin gibt es über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 102 von ihnen beteiligten sich im Juli an der Wahl eines Wahlvorstandes, die in der ver.di-Bundeszentrale in der Hauptstadt stattfand.
mehr »