Leute 08 – 2018

Südkurier befördert Andreas Ambrosius und Jörg-Peter Rau in die Chefredaktion. Beide verantworten dort künftig das Lokal-Geschäft. Ambrosius, seit 1995 im Verlag, leitet bisher die Redaktionen nördlich des Bodensees. Rau, seit 2003 dabei, ist der Mann für das Westufer.

Anna Aridzanjan wird Chefin des Spaß-Portals BuzzFeed Deutschland. Ihr neuer Jobtitel: Head of Buzz. Sie folgt auf Redaktionsleiter Sebastian Fiebrig, der BuzzFeed nach vier Jahren verlässt. Chefredakteur Daniel Drepper sucht drei neue Redakteure.

Zum 1. August hat Jean-Julien Beer das Fußball-Magazin Kicker mit bislang unbekannten Ziel verlassen. Seine Aufgaben teilen sich zunächst die verbleibenden drei Chefredakteure, Gesamtleiter Jörg Jakob, Digitalchef Alexander Wagner und der geschäftsführende Chefredakteur Rainer Franzke.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung macht Patrick Bernau neben Georg Meck zum Leiter der Wirtschafts- und Finanzredaktion. Bernau folgt auf  Rainer Hank. Seinen Posten als verantwortlicher Redakteur im Online-Ressort der FAZ übernehmen Alexander Armbruster  und Christoph Schäfer.

Ariane Binder wird ab dem 13. September Moderatorin des Kulturmagazins Kunscht! für den regionalen öffentlich-rechtlichen Sender Südwestrundfunk (SWR). Sie folgt auf Denis Scheck, der sich neuen Herausforderungen widmen wird. Binder war zuvor als Autorin und Chefin vom Dienst für das Fernseh-Magazin Kulturzeit des deutschen Fernsehsenders 3sat tätig.

Chefredakteurswechsel beim Spiegel: Klaus Brinkbäumer gibt die Chefredaktion nach rund dreieinhalb Jahren ab. Neu installiert wird ein Chefredakteurs-Team mit Steffen Klusmann, bisher Chefredakteur des manager magazins, an der Spitze. In der neuen Spiegel-Chefredaktion sind außerdem der bisherige Reporter Ullrich Fichtner sowie Spiegel-Online-Chefin Barbara Hans.

Sascha Chaimowicz ist ab sofort Redakteur für besondere Aufgaben für das wöchentliche Nachrichtenmagazin ZEITmagazin. Er war zuvor als verantwortlicher Redakteur für das zweijährliche Magazin ZEITmagazin MANN sowie die München- und Frankfurt-Ausgaben des ZEITmagazins tätig.

Ab dem 1. September werden Ruth Fend und Frederik Richter stellvertretende Chefredakteure für das deutsche Nachrichten-Portal CORRECT!V. Richter ist zurzeit als geschäftsführender Redakteur für die Webseite tätig. Fend war zuletzt als Chefredakteurin für das monatliche Jugendkultur-Magazin NEON sowie das zweimonatliche Eltern-Magazin Nido tätig.

Astrid Frohloff verlässt zum Jahresende ihre Rolle als Moderatorin für das Politmagazin Kontraste des regionalen Fernsehsenders Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), um ein neues Reportageformat für den Sender zu entwickeln. Das neue Projekt fokussiert sich auf die Lösung gesellschaftlicher Probleme.

Der langjährige Chefredakteur des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen-Bremen (EKN) Tobias Glawion verlässt die Privatfunkredaktion in Hannover zum 31. Oktober. Er wird Chefredakteur der landeskirchlichen Redaktionen und Geschäftsführer in der Evangelischen Medienhaus GmbH in Stuttgart. Der Journalist und Moderator hatte im Mai 2004 die Leitung von ekn übernommen.

Jan Hollitzer wird zum 1. November Chefredakteur für die regionale Tageszeitung Thüringer Allgemeine (TA). Er folgt auf Johannes M. Fischer, der die Publikation verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Hollitzer ist zurzeit als stellvertretender Chefredakteur für das Nachrichtenportal t-online.de tätig. Seine Stelle dort übernimmt Peter Schink.

Ihre Tätigkeit als Moderatoren für den regionalen Radiosender Radio PSR haben Friederike Holzapfel und Stefan Große aufgeben, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Sie moderierten gemeinsam das Nachmittagsprogramm Die Große Holzapfel-Show, das entsprechend eingestellt wurde. Weitere Informationen werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Frederic Huwendiek jetzt Leiter der Online Nachrichtenredaktion für den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF). Er folgt auf Michael Bartsch, der als Chef vom Dienst in die ZDF Hauptredaktion Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt gewechselt hat. Huwendiek arbeitet seit 2009 in unterschiedlichen Rollen für den Sender.

Ab sofort ist Thomas Koschwitz Moderator der Morningshow hr1-Koschwitz am Morgen für den regionalen Radiosender Hessischer Rundfunk (hr). Er wird die Sendung von Montag bis Freitag von 5:00 Uhr bis 9:00 (MEZ) moderieren. Koschwitz wird die Show mit Co-Moderatoren Simone Reuthal, Bastian Korff und David Ahlf leiten.

Arthur Landwehr ist ab sofort US-Korrespondent in Washington, D.C. für den überregionalen Fernsehsender Das Erste (ARD). Er war zuvor als Chefredakteur im Nachrichten-Ressort für den regionalen Sender Südwestrundfunk (SWR) tätig.

Fußball-Experte Lutz Lindemann ist ab sofort für den regionalen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Mitteldeutscher Rundfunk (mdr) tätig. Er wird in der Sendung Sport im Osten seine Kenntnisse zu den ostdeutschen Fußball-Vereinen in allen Ligen und zu übergreifenden Themen beisteuern.

Wolfgang Lippert wird ab November Moderator der Unterhaltungssendung Damals war’s für den regionalen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Mitteldeutscher Rundfunk (mdr). Er folgt auf Hartmut Schulze-Gerlach, der nach 23 Jahre beim mdr in den Ruhestand gehen wird.

Ab sofort sind Björn Anders Lützen und Jens Noordhof Chefredakteure für das monatliche B2B-Magazin LOHNUNTERNEHMEN und das zweimonatliche Betriebsmanagement-Magazin KommunalTechnik. Lützen und Noordhof folgen auf Hans-Günter Dörpmund, der in den Ruhestand gegangen ist.

Marco Mierke wird zum 1. Oktober Redaktionsleiter Digital für dpa-infocom, ein Tochterunternehmen des deutschen Nachrichtendienstes Deutsche Presse-Agentur (dpa), das multimediale Informationsdienstleistungen anbietet. Mierke ist zurzeit als Redaktionsleiter für dpa international zuständig.

Mediengruppe Oberfranken holt Thomas Mydlach und Boris Hächler in die Chefredaktion. Mydlach, zuletzt beim „Weser-Kurier“ für digitale Produkte verantwortlich, leitet in Bamberg nun die Redaktionsorganisation. Hächler verantwortet die redaktionellen Inhalte. Er kommt von der Karriereplattform Experteer.

Das monatliche Fachhandelsmagazin für Home- und Consumer Electronics hitec hat im Rahmen einer Neustrukturierung die Objekt- und Redaktionsleitung vereinigt. Der vorherige Objektleiter Jan Ritterbach ist ab sofort Chefredakteur. Ritterbach folgt auf Bernhard Reimann, der zukünftig als Autor für das Magazin tätig sein wird.

Die ZEIT macht Christof Siemes zum Textchef. Er folgt auf Anna von Münchhausen, die in den Ruhestand geht. Christof Siemes ist seit 1993 bei der Zeit und war unter anderem bereits Redaktionsleiter beim Zeit Magazin und Vize-Ressortleiter des Feuilletons. Siemes ist zurzeit als Redaktionsverantwortlicher der Digitalausgaben für Die ZEIT tätig

Daniel Schnettler übernimmt ab sofort die neu geschaffene Position des Chefredakteurs für die deutsche Newsroom Agentur Mediamoss. Zuvor war er Nachrichtenchef und Chefreporter für die deutsche Finanznachrichtenagentur dpa-AFX, wo er über Finanz- und Wirtschaftsnachrichten berichtete.

Zum 1. September übernimmt Anja Stein die neu geschaffene Position Key Account Managerin Governance bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird künftig bundesweit die institutionellen Kunden der dpa betreuen. Stein ist bisher stellvertretende Redaktionsleiterin Audio und Video. Christoph Strotmann, der den Bereich Governance bei dpa in den vergangenen Jahren auf- und ausgebaut hat, wird sich ab September auf seine Aufgaben als Leiter Vertrieb Medien konzentrieren.

Matthias Thieme ist ab sofort Co-Chefredakteur für die regionale Tageszeitung Frankfurter Neue Presse. Thieme war zuvor als Ressortleiter Wirtschaft für die überregionale Wirtschaftsberichterstattung der deutschen Funke Mediengruppe tätig. Für seine Recherchen und Veröffentlichungen hat er zwei Wächterpreise erhalten: 2009 für seine Berichterstattung zum UNICEF-Spendenskandal (gemeinsam mit Jörg Schindler) und zwei Jahre später für seine Publikationen zur Affäre um vier hessische Steuerfahnder, die mit falschen Gutachten aus dem Dienst entfernt worden waren. Thieme leitet die Redaktion der Frankfurter Neuen Presse gemeinsam mit  Max Rempel.

Der Tagesspiegel holt Mathias Müller von Blumencron, zuletzt Digitalchef der FAZ, als Chefredakteur nach Berlin. Er soll die Hauptstadtzeitung von Holtzbrinck künftig gemeinsam mit Lorenz Maroldt leiten. Von Blumencron folgt auf Stephan-Andreas Casdorff, der Herausgeber wird und seit 2004 an der Spitze des Tagesspiegel steht.

nach oben