Leute 01 – 2019

Anne Fromm, seit 2014 Redakteurin für Medien und Gesellschaft bei der taz, verantwortet ab sofort die Podcasts des Hauses. In der zunächst einjährigen Projektphase entwickelt sie gemeinsam mit der Redaktion Themen und Formate. Als ein Teil ihrer im Rahmen des taz Reports 2021 entwickelten Digitalstrategie hatte sich die taz entschieden, ihr Angebot an Podcasts auszubauen.

Die Madsack Mediengruppe stellt die Chefredaktion der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung, Peiner Allgemeinen Zeitung und Aller-Zeitung neu auf und beruft Stefanie Gollasch als neue Frau an die Spitze der Ostniedersachsen-Titel. Sie übernimmt die Aufgaben des bisherigen Chefredakteurs Dirk Borth, der die Mediengruppe verläßt.

Die DuMont Mediengruppe richtet ihren Berliner Newsroom personell neu aus. Thilo Knott, ehemals Chef vom Dienst bei Spiegel Online, ist als Chefredakteur zum Jahresende ausgeschieden. Er soll zentrale Digitalprojekte übernehmen. Künftig wird der 2016 gegründete Newsroom, der die publizistische Existenz der Berliner Zeitung und der Berliner Kuriers am hart umkämpften Markt der Hauptstadttitel sichern soll, von einer Doppelspitze geführt, die aus den beiden Chefredakteuren Jochen Arntz und Elmar Zehn besteht.

Oliver Köhr ist ab sofort stellvertretender Leiter des Hauptstadtstudios sowie stellvertretender Chefredakteur Fernsehen für den öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste (ARD). Zuvor war Köhr Fernsehkorrespondent in Berlin für den regionalen Sender Mitteldeutscher Rundfunk (MDR). Köhr folgt auf Thomas Baumann, der auf eigenen Wunsch zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) wechselte.

Ab sofort ist Laura Larsson Moderatorin für den privaten Hörfunksender Radio Energy Berlin und präsentiert die tägliche Morgenshow ENERGY am Morgen. Larsson war zuvor als Moderatorin für den deutschen privaten Hörfunksender Kiss FM tätig.

Der Spiegel macht Armin Mahler und Clemens Höges kommissarisch zu Blattmachern. Die Verträge mit den eigentlich vorgesehenen Ullrich Fichtner und Matthias Geyer ruhen bis zur Aufklärung des Fall Relotius. Mahler war 25 Jahre lang Ressortleiter Wirtschaft und zeitweise auch Geschäftsführer der Mitarbeiter KG. Höges war Vize-Chefredakteur und sitzt in der Relotius-Klärungskommission.

Der Vorstand der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) hat die bisherige Vorsitzende der Programmprüfung Claudia Mikat einstimmig zur neuen Geschäftsführerin gewählt. Sie trat ihr Amt am 1. Januar 2019 an. Claudia Mikat wird Nachfolgerin von Prof. Joachim von Gottberg, der die FSF seit 1994 geleitet hatte und die Geschäftsführung aus Altersgründen abgab. Die studierte Medienpädagogin und Erziehungswissenschaftlerin setzt sich für transparente Jugendschutzinformationen und die Förderung von Medienkompetenz ein.

Ilka Peemöller kehrt zurück in die „Bild“-Familie. Die frühere „Letzte-Seite“-Chefin der „Bild“ wird Ressortleiterin für „Stars & Kultur“ bei „Bild am Sonntag“. Dort war Peemöller bereits bis 2008 als Chefreporterin tätig. Die Promi-Expertin verließ „Bild“ Anfang 2016.

Ab sofort ist Elisabeth Raether stellvertretende Leiterin des Politikressorts für die überregionale Wochenzeitung DIE ZEIT. Zudem ist Lea Frehse jetzt in Beirut (Libanon) ZEIT-Korrespondentin für den Nahen und Mittleren Osten. Sie folgt auf Andrea Böhm, die wieder als Politikredakteurin für DIE ZEIT in Hamburg tätig ist.

Der mit 3.000 Euro dotierte ver.di Literaturpreis Berlin-Brandenburg, der für das Genre Lyrik ausgeschrieben war, geht an die in Berlin lebende Autorin Kathrin Schmidt für das Buch „waschplatz der kühlen dinge“, erschienen 2018 im Verlag Kiepenheuer & Witsch. Der Jury gehörten die Brandenburger Autorin Dr. Ingeborg Arlt, der Berliner Autor Michael Wildenhain sowie die Leiterin des ver.di-Landesbezirks Berlin-Brandenburg, Susanne Stumpenhusen, an.

Die überregionale Tageszeitung Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) hat den „Podcast Gesundheit“ gestartet. Redakteurin Lucia Schmidt moderiert den Podcast und interviewt Experten aus Medizin, Fitness und Psychologie. „Gesundheit“ ist auf iTunes, Podcast Addict und Apple Podcasts verfügbar.

Der öffentlich-rechtliche Sender Mitteldeutscher Rundfunk (mdr) hat das Radioprogramm „Unter Büchern“ lanciert, in dem Moderatorin Katrin Schumacher über die Literaturszene und Neuerscheinungen informiert.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen verstärkt die Medien-Front und verpflichtet Christian Thiels als Chefredakteur der Bundeswehr. Thiels ist bislang für die ARD Fernsehkorrespondent im ARD-Hauptstadt-Studio. Als Bundeswehr-Chefredakteur managt Thiels ab Mitte Februar von Print bis Social Media alle Medienkanäle des Verteidigungsministeriums.

 

nach oben