Leute 04 – 2016

Die Funke Mediengruppe stellt die Leitung am Standort Braunschweig neu auf: Claas Schmedtje (40) übernimmt zum 1. Mai die Geschäftsführung des BZV Medienhauses („Braunschweiger Zeitung“). Schmedtje folgt auf Harald Wahls, der bereits Anfang des Jahres in die Führungsriege von Media Impact wechselte. Schmedtje war zuvor unter anderem Marketing- und Vertriebsleiter der Peiner Allgemeinen Zeitung, Leiter des MADSACK-Geschäftsbereichs in Ost-Niedersachsen und seit 2012 Geschäftsleiter der Märkischen Verlags- und Druckgesellschaft in Potsdam.

Imke Hendrich wird am 1. Juli Nachrichtenchefin der dpa. Sie tritt damit die Nachfolger von Thomas Pfaffe an, der inzwischen den Landesdienst Ost leitet. Hendrich ist seit 20 Jahren bei der dpa, unter anderem als Redakteurin in Potsdam und als Regionale Multimediachefin am Regiodesk Ost. Sie komplettiert das Team der Nachrichtenchefs, zu dem auch Jens Dudziak, Froben Homburger und Kirsten Haake gehören. dpa holt Andreas Albrecht (42) aus dem Vertrieb zurück in die Redaktion. Als Leiter des Landesbüros Nord verantwortet er Ab Mitte Juni die dpa-Büros Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Albrecht folgt auf Christina Freitag, die in den Ruhestand geht.

Die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH hat Bernd Zeberl (44) zum Chefredakteur ernannt. Stephan Keil (46) ist zeitgleich zum stellvertretenden Chefredakteur berufen worden. Bisher waren beide bereits seit Oktober 2007 Redaktionsleiter der Finanz-Nachrichtenagentur. Die Neubesetzung der Redaktionsspitze erfolgte, da der bisherige Chefredakteur und Geschäftsführer Heinz-Rudolf Othmerding aus der Agentur ausscheidet. Verbleibender Geschäftsführer der dpa-AFX ist Martin Kalverkamp.

Ab sofort ist Patricia Driese neue Ressortleiterin Letzte Seite für die Bild Zeitung. Sie folgt damit auf Ilka Peemöller, die auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen hat. Driese ist seit 2009 bei der Bild – zunächst als Redakteurin, später als stellvertretende Leiterin des Ressorts Letzte Seite, zuletzt als stv. Ressortleiterin Unterhaltung. Mit Eva Bauer (48) hat Bild am Sonntag eine neue Fotochefin. Sie war zuletzt Chefin bei Page Seven.

Seit 1. April ist Jens Nähler zusätzliches Mitglied der Chefredaktion der Hessischen / Niedersächsischen Allgemeine (HNA) und wird Chefredakteur Horst Seidenfaden sowie dessen Stellvertreter Jan Schlüter unterstützen. Seine Funktion als Leiter der Online-Redaktion behält Nähler weiterhin bei.

Alain Zucker übernimmt ab dem 1. September die Position als Blattmacher bei der NZZ am Sonntag und wird damit Mitglied der Chefredaktion. Michael Furger wird zum Ressortleiter Hintergrund befördert und folgt damit auf Francesco Benini. Larissa Bieler, Leiterin Produktentwicklung Print, wird ebenfalls ein Teilpensum als Blattmacherin übernehmen. Chanchal Biswas gibt seine Rolle als Blattmacher ab, bleibt jedoch stellvertretender Chefredakteur und wird zusätzlich Redaktionsleiter digital der NZZ am Sonntag.

In der Wochenendredaktion der taz wird Ressortleiter Felix Zimmermann zukünftig durch die neuen Stellvertreter Luise Strothmann und Paul Wrusch unterstützt. Nachdem der bisherige Co-Ressortleiter Reiner Metzger in die Redaktion der Stiftung Warentest gewechselt ist, musste die Spitze der taz.am Wochenende neu besetzt werden. Luise Strothmann war bisher Redakteurin der Wochenend-taz und für die Titelgeschichten zuständig. Paul Wrusch war zuletzt Chef vom Dienst bei taz.de und Redakteur im Gesellschaftsressort taz2/Medien.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) bringt seit dem 22. April ein neues, kompaktes Wochenmagazin auf den Markt. Redaktionell verantwortlich ist Nikolas Busse, seit 1998 Redakteur im Politikressort der FAZ. Die Frankfurter Allgemeine WOCHE wird freitags erscheinen und sich mit den wichtigsten Themen der Woche aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissen und Gesellschaft beschäftigen.

Ab 1. Mai übernimmt Frank Werner die Position als Chefredakteur von ZEIT GESCHICHTE. Christian Staas, bisheriger Chefredakteur, wird sich zukünftig der Ressortleitung Geschichte der ZEIT widmen, der ZEIT GESCHICHTE jedoch als Herausgeber verbunden bleiben. Frank Werner wechselt von der Deister- und Weserzeitung (DeWeZet), bei der er seit 2011 Chefredakteur war.

Das Computermagazin c’t erweitert die Führungs-Crew. Neben Chefredakteur Johannes Endres gibt es künftig vier stellvertretende Chefredakteure, die sich Führungs­aufgaben teilen. Zusätzlich zu Jürgen Kuri und Georg Schnurer wurden Axel Kossel und Achim Barczok zu stellvertretenden Chefredakteuren ernannt.

In der neuen Ausgabe von NEON erscheint erstmalig die neue Kolumne von Michel Abdollahi. Künftig wird der Conférencier, Künstler und Journalist regelmäßig über politische Handlungsanweisungen schreiben, wie zum Beispiel über das Verhalten gegenüber enthemmten Rassisten.

Mitte des Jahres wird Claudia Delorme neue Chefredakteurin der monatlichen Frauenzeitschrift PETRA des Hamburger Jahreszeiten Verlags. In dieser Position folgt sie auf Nina Maurischat, die den Verlag auf eigenen Wunsch verlässt. Zudem übernimmt Delorme als Fashion Director bis auf Weiteres auch die Leitung des Moderessorts bei PETRA. Die bisherige Mode-Ressortleiterin Ines Stüben wird den Verlag im Zuge der Neuordnung der Redaktionsleitung verlassen.

Spiegel Online bekommt einen neuen Kolumnisten: Thomas Fricke tritt die Nachfolge von Wolfgang Münchau an und berichtet in seiner Kolumne „Die Rechnung, bitte!” künftig jeden Freitag über wirtschaftspolitische Themen.

Patricia Riekel (66) gibt nach 20 Jahren an der Spitze der Bunten die Chefredaktion des Burda-People-Magazins ab. Nachfolger wird Robert Pölzer (54), der bei Burda seit 2003 Chefredakteur ist, zuletzt unter anderem bei der Freizeit Revue. Riekel bleibt Herausgeberin von BurdaStyle und damit beispielsweise von Bunte und Freundin. Chefredakteur der Freizeit Revue wird Kai Winckler, zuletzt Chefredakteur bei Funkes Neue Welt und Frau Aktuell.

Das Fashion-Magazin GRAZIA aus dem Hause Gruner + Jahr bekommt einen neuen Modechef. Nino Cerone, der 2009 dem Gründungsteam des Magazins angehörte, zuletzt aber bei der ELLE arbeitete, kehrt dahin zurück.

Nach nur einem Jahr beendet Ingo Tölle zum Ende März 2016 seine Tätigkeit als Programmdirektor bei radio NRW in Oberhausen. Er wird zukünftig in seiner alten Heimat die Position als Chefredakteur bei Radio Westfalica wieder aufnehmen.

Hansi Voigt, Geschäftsführer und Chefredakteur des Newsportals Watson, gibt nach dreijähriger erfolgreicher Aufbauarbeit seine Position auf, um sich neu zu orientieren. Sein Nachfolger als Geschäftsführer wird Michael Wanner, der auch als Delegierter des Verwaltungsrates von Watson fungiert.

Stefanie Brauner ist seit Jahresbeginn Leiterin der Redaktion doppio.tv. Sie verantwortet die gesamten Inhalte und Produktionen des ersten internetbasierten Fernsehsenders. Sie folgt auf Klaus Ebert, der die Funktion als Chief Operation Officer von doppio.tv übernahm, dem sie weiterhin berichtet. Brauner startete ihre TV-Karriere als Reporterin bei SAT.1, war als Redakteurin für zahlreiche TV-Produktionen verantwortlich. Seit Jahresbeginn ist Felix Walther bei doppio.tv stellvertretender Redaktionsleiter und unterstützt den Sender dabei, Reisen, Genuss und Lifestyle in modernem Look zu präsentieren. Christina Franzen ist seit 1. April Head of Communications bei doppio.tv. Sie verantwortet den Kommunikations- und Marketingbereich und übernimmt die Funktion der Pressesprecherin.

dekoder.org, das Online-Magazin zum Thema Russland, hat seit 1. April eine Chefredakteurin: Tamina Kutscher ist von n-ost zu dekoder.org gewechselt. Kutscher, Journalistin und Slawistin, war sechs Jahre als Redakteurin und Projektleiterin bei n-ost, Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung. Dort verantwortete sie unter anderem internationale Publikationsprojekte mit deutschen, russischen und ukrainischen Journalisten.

nach oben