Leute 07 – 2019

Marcus Bornheim soll ab Oktober Erster Chefredakteur von ARD-aktuell beim öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste (ARD) werden. Er ist zurzeit als Zweiter Chefredakteur tätig, und folgt auf Dr. Kai Gniffke, der als Intendant zum Südwestrundfunk (SWR) wechselt. Dr. Helge Fuhst, derzeit Programmgeschäftsführer bei Phoenix, wird Bornheims Stellvertreter. Außerdem wird Juliane Leopold Chefredakteurin Digitales bei ARD-aktuell. Leopold bleibt des Weiteren Leiterin des Online-Angebots tagesschau.de. Die Personalentscheidungen stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den Verwaltungsrat des Norddeutschen Rundfunks (NDR).

Felix Dachsel ist ab sofort Chefredakteur des monatlichen Jugend-Magazins VICE in Deutschland, Österreich und Schweiz. Er war bisher Online-Chefredakteur in Berlin und folgt auf Laura Himmelreich, welche die Publikation verlassen hat, um sich anderen Interessen zuzuwenden.

Der Konradin Verlag und Chefredakteur Christoph Fasel gehen nach zwei Jahren getrennte Wege. Fasel hat Bild der Wissenschaft und Natur relauncht. Der Journalistik-Professor ist auch Aufsichtsrat bei Vogel Communications, Berater und wissenschaftlicher Projektleiter an der Uni Augsburg.

Der Bezahlsender Sky strukturiert in Deutschland um, in diesem Zuge verlassen Kommunikationschef Ralph Fürther und Sportchef Roman Steuer das Unternehmen. In einem Schreiben an die Mitarbeiter begründet Sky den Umbau mit einem „sich rasant verändernden Medienmarkt“ – gemeint sind wohl die Konkurrenten Netflix, Amazon und Co.

Kai Gniffke wird am 1. September 2019 das Amt des Intendanten des Südwestrundfunks (SWR) antreten. Das gaben die Vorsitzenden von Rundfunkrat und Verwaltungsrat, Gottfried Müller und Hans-Albert Stechl, am 7. Juni 2019 bei einer Sitzung des Verwaltungsrates des SWR in Mainz bekannt. Er folgt damit Peter Boudgoust nach, der den SWR seit 2007 leitete.

Zum 1. Juli wird Thorsten Hapke Leiter des Programmbereichs Fernsehen im Norddeutschen Rundfunk (NDR) Landesfunkhaus Niedersachsen. Hapke ist dort derzeitig Leiter der Fernsehredaktion Landespolitik, Wirtschaft, und ARD aktuell und folgt auf Andrea Lütke, die zeitgleich Direktorin des Landesfunkhauses wird.

Lili Hartwig ist die neue Leiterin des Filmforums der Nordischen Filmtage Lübeck. Die Kulturwissenschaftlerin und Festival-Kuratorin übernimmt die Aufgabe von Doris Bandhold, die das Filmforum acht Jahre lang geleitet und weiterentwickelt hat.

Der Programmdirektor Information für den regionalen Sender Südwestrundfunk (SWR), Christoph Hauser, und Gerold Hug, Programmdirektor Kultur, werden in den Ruhestand gehen. Hauser verlässt sein Amt Ende des Jahres, Hug Anfang 2020. Beide waren seit 2012 beim SWR tätig. Nachfolger für die beiden Positionen werden zurzeit gesucht.

Anke Helle und Mateja Mögel werden am 1. September Chefredakteurinnen des zweiwöchentlichen Magazins freundin. Sie folgen auf Nikolaus Albrecht, der die Position auf eigenen Wunsch nach sieben Jahren abgibt. Helle ist zurzeit als Redaktionsleiterin für das deutsche zweimonatliche Magazin Sense of Home tätig. Mögel ist seit 2016 stellvertretende Chefredakteurin der Burda-Magazine Lust auf Genuss, Slowly Veggie und Foodboom.

Die derzeitige Leiterin des Unternehmensressorts der Nachrichtenagentur Reuters in Frankfurt, Kathrin Jones, wird zum 1. Januar 2020 bei der überregionalen Tageszeitung Handelsblatt die Leitung des Ressorts Finanzen und Börsen in Frankfurt übernehmen. Sie folgt hierbei auf Daniel Schäfer, der als Deutschland-Chef zu Bloomberg wechseln wird.

Jochen Kalka, langjähriger Chefredakteur von W&V, Kontakter, Lead und deren Online-Auftritt verlässt den Verlag. Die Redaktion führt nun der bisherige Co-Chefredakteur Holger Schellkopf mit deutlich ausgedünnter Redaktion. Viele altgediente Redakteure haben das Werbe-Fachblatt verlassen; nicht mehr an Bord sind Anja Janotta, Onlinerin der ersten Stunde, Frauke Schobelt, Newschefin Online, die Redakteure Leif Pellikan und Linda Hofmann sowie die Berlin-Korrespondentin Judith Pfannenmüller .

Der öffentlich-rechtliche Sender ZDFneo hat die neue Talkshow Laura Karasek – Zart am Limit lanciert. Moderatorin Laura Karasek bietet ihrem Publikum verschiedene Welt-Themen an und spricht hierüber mit ihren Gästen. Karasek ist nebenbei auch Autorin und Rechtsanwältin.

Verena Klein wird ab 1. Oktober neue Leiterin der Intendanz des regionalen Senders Saarländischer Rundfunks (SR). Sie folgt auf Armgard Müller-Adams, die Norbert Klein zeitgleich als Chefredakteurin des SR ersetzen wird. Klein ist seit 2015 als Referentin in der Intendanz tätig.

Der personelle Aderlass bei der Hamburger Morgenpost geht weiter: Nach Vize-Chefredakteur Maik Koltermann verlässt jetzt auch der Sportchef Matthias Linnenbrügger die Boulevardzeitung. Der Journalist war seit 2016 Geschäftsführender Redakteur.

Birgit Lehmann ist ab sofort neue Studio Leiterin in Duisburg für den öffentlich-rechtlichen Rundfunksender Westdeutscher Rundfunk (WDR). Lehmann war seit 2009 Leiterin des WDR-Studios Düsseldorf. Sie folgt hierbei auf Georg Kellermann, der die Leitung der Studios in Essen übernommen hat. Die Leitung des Studios in Düsseldorf wurde von Ingo Hülsmann, der bisherige Leiter des WDR-Studios in Köln, übernommen.

Spektrum der Wissenschaft macht Digitalchef Daniel Lingenhöhl zum Chefredakteur der gesamten Marke. Der Wissenschaftsjournalist, seit 2004 in der Onlineredaktion, folgt auf Carsten Könneker, der die Geschäftsführung der Klaus Tschira Stiftung übernimmt.

Madsack macht den bisherigen Vize Henry Lohmar kommissarisch zum Chefredakteur der Märkischen Allgemeinen. Digital-CvD Maike Schultz steigt zur Vize-Chefin auf. Vorgängerin Hannah Suppa geht als Chefredakteurin Digitale Transformation und Innovation im Regionalen nach Hannover.

Carsten Matthäus wechselt zum 15. Juli als Redaktionsdirektor der Verlagsbereiche Agrar und Forst vom Süddeutschen Verlag zum dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag, einem der europaweit führenden Fachmedienhäuser. In dieser Funktion verantwortet Carsten Matthäus die zugehörigen Produkte inhaltlich und strategisch. Insbesondere die Digitalbereiche sollen mit Carsten Matthäus weiter ausgebaut werden.

Ab sofort ist Khaled Muhiuddin Leiter der Bengali-Redaktion für den deutschen internationalen Sender Deutsche Welle (DW). Er war zuvor als stellvertretender Chefredakteur für den privaten Sender Independent Television tätig. Muhiuddin soll unter anderem das redaktionelle Angebot auf YouTube ausbauen. Er folgt auf Debarati Guha, die sich nun durch die Abgabe dieser Rolle auf ihre Funktion als Leiterin der Hauptabteilung Asien fokussiert.

Öko-Test macht Vorstand Hans Oppermann zusätzlich zum Chefredakteur. Vorgänger Mirko Kaiser geht auf eigenen Wunsch. Der Online-Auftritt erhält zudem einen neuen Anstrich, die Zeitschrift soll im Spätsommer folgen.

Romanus Otte und Jakob Wais, Executive Publisher des deutschen Wirtschaftsportals Business Insider, folgen auf Sabrina Hoffmann, derzeitige Chefredakteurin, welche den Medienkonzern Axel Springer im Sommer verlassen wird. Die Umgestaltung wird im Anschluss an den Umzug des Unternehmens nach Berlin stattfinden. Hoffmann war bereits seit 2016 Chefredakteurin und wird sich anderen Interessen widmen.

Ab sofort ist Christoph Pellander neuer Abteilungsleiter Redaktion und Programm-Management der ARD Degeto. In Abstimmung mit der Geschäftsführung, ist er für die Auftrags-, Koproduktionen und den Lizenzeinkauf der ARD Degeto im Bereich Fernsehen redaktionell verantwortlich und leitet zudem die Programmplanungen sowie die Pressestelle der Degeto. Pellander folgt auf Sascha Schwingel, der als Geschäftsführer zum deutschen Privatsender VOX gewechselt hat. Pellander hat als Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Norddeutscher Rundfunk in den Programmbereichen Film, Familie und Serien sowie Talk und journalistische Unterhaltung gearbeitet.

Jörg Pilawa wird ab 9. August Moderator des Programms NDR Talk Show beim überregionalen öffentlich-rechtlichen Sender Norddeutscher Rundfunk (NDR). Pilawa moderierte die Sendung erstmals von 2001 bis 2007 und wird dieses Mal zusammen mit Bettina Tietjen arbeiten. Er folgt auf Alexander Bommes, der weiterhin bei anderen NDR-Formaten im Einsatz sein wird.

Zum 1. August wird Anja Reschke Leiterin des Programmbereichs Kultur und Dokumentation des überregionalen öffentlich-rechtlichen Senders Norddeutscher Rundfunk (NDR). Sie ist derzeit Moderatorin der Sendungen Panorama und Wissen vor acht und wird diese Rolle beibehalten. Reschke folgt auf Dr. Katja Wildermuth, die als Programmdirektorin zum Mitteldeutschen Rundfunk (mdr) zurückgegangen ist.

Die Serviceplan-Gruppe wird künftig unter einer neuen Firmierung auftreten und einen Aufsichtsrat einberufen. Das teilte die Agentur am Montag mit. Demnach wird die langjährige RTL-Chefin Anke Schäferkordt Mitglied des beratenden Gremiums sein. Schäferkordt war zuletzt Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL Deutschland und Mitglied im Vorstand von Bertelsmann. Ende 2018 verließ sie die Sendergruppe überraschend nach 27 Jahren. Bei der Serviceplan-Gruppe wird die Managerin als externes Mitglied im Aufsichtsrat sitzen.

Ab sofort ist Nele Schenker Moderatorin für den privaten Sender Sky Sports News HD. Sie war zuvor bei den deutschen Sendern Sport1 und Magenta Sport als Moderatorin tätig.

Cordula Schmitz wird stellvertretende Chefredakteurin von Stern.de. Neben Laura-Lena Förster, die sich zurzeit in Elternzeit befindet, und Tolgay Azman ist Schmitz die dritte Stellvertreterin im Team von Anna-Beeke Gretemeier.

Der öffentlich-rechtliche Sender Westdeutscher Rundfunk WDR löst die Fernseh- und Hörfunkdirektion auf. TV-Mann Jörg Schönenborn wird crossmedial Chef für Information, Fiktion und Unterhaltung sowie Sport und die Auslandsstudios. Die bisherige Hörfunkdirektorin Valerie Weber leitet die Landesstudios und Hörfunkwellen sowie Wissen und Kultur.

Bild schickt Südwest-Chef Max Schneider als neuen Redaktionsleiter nach Hamburg. Dort folgt er auf Moritz Stranghöner, der eine „neue berufliche Herausforderung annimmt“. Thomas Sulzer übernimmt den Frankfurter Chefposten, er ist dort seit 2011 regionaler Sportchef.

Wilfried Spürck ist ab sofort Chefredakteur des deutschen Fachmagazins nordic sports des SportCombi Verlags. Er folgt hierbei auf Jan Brockhausen, der sich anderen Interessen widmen wird. Spürck ist bereits seit 2014 Teil der Redaktion.

Bei der überregionalen Tageszeitung BILD sind Christian Stenzel, Timo Lokoschat, Paul Ronzheimer und Jorin Verges ab sofort stellvertretende Chefredakteure. Stenzel, der auch als Chief of Staff bezeichnet wird, war seit 2017 Ressortleiter Politik & Wirtschaft. Lokoschat war zuvor als verantwortlicher Redakteur und Mitglied der Chefredaktion tätig. Ronzheimer war seit 2012 Chefreporter im Ressort Politik. Verges war seit 2013 stellvertretender Chefredakteur für die deutsche regionale Tageszeitung B.Z. Karina Mößbauer wird Chefreporterin für BILD, sie war seit 2014 Bundestags-Korrespondentin und Reporterin im Politik-Ressort. BILD-Nachrichtenchef Wolf-Ulrich Schüler wechselt im September ins neue n-tv-Team um Tanit Koch. Schüler hatte 2015 als Ressortleiter Unterhaltung bei Springer angefangen. Julia Höpfner, bislang Ressortleiterin Nachrichten, folgt Schüler bei BILD als neue Nachrichtenchefin.

Der frühere Korrespondent im ARD Studio Los Angeles, Wolfgang Stuflesser wird neuer Leiter des Programm-Managements beim Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden. Stuflesser, der zuletzt die Abteilung Online-Koordination und Digitale Projekte in der Programmdirektion Information leitete, tritt sein Amt am 1. Juli 2019

Die Schwäbische Zeitung stellt die einst in der Türkei inhaftierte Journalistin Meşale Tolu als Volontärin. Die gebürtige Ulmerin arbeitet crossmedial für die Schwäbische Zeitung, Schwäbische.de und Regio TV Schwaben.

Geolino verliert Chefredakteur Martin Verg, der Gruner + Jahr nach mehr als 20 Jahren „auf eigenen Wunsch“ verlässt. Die Kinderzeitschrift zieht nun auch mit in die vor zwei Jahren gegründete G+J-Familienredaktion um, in der bereits die Marken Eltern und Urbia entstehen.

Kristina Vogel ist ab sofort Bahnradexpertin für den überregionalen öffentlich-rechtlichen Sender Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF). Ab August wird sie im Einsatz sein. Vogel war vorher Bahnrad Weltmeisterin und Weltcupsiegerin und hat zweimal olympische Goldmedaillen gewonnen.

Heinrich Wefing, Marc Brost und Elisabeth Raether sind ab sofort Leiter des Politikressorts bei der deutschen überregionalen Wochenzeitung DIE ZEIT. Wefing war bisher Co-Politikchef, Raether stellvertretende Leiterin des Politikteils und Brost Co-Ressortleiter des Hauptstadtbüros. Stellvertretender Chefredakteur Bernd Ulrich, der bisher auch dem Politik-Ressort vorstand, wird nun neben dieser Stelle andere Aufgaben in der Chefredaktion als Autorenkoordinator für die Leitartikel und Autor selbst übernehmen.

nach oben