Leute 08 – 2017

Matthias Brügelmann (44) leitet ab September das neu gegründete redaktionelle Kompetenzcenter Sport der „Bild“-Gruppe. In dieser Funktion verantwortet er zukünftig alle Sportthemen für Bild, Bild am Sonntag, B.Z., Sport Bild und Fußball Bild. Brügelmann wird außerdem Chefredakteur der Sport Bild. Dort folgt er auf Alfred Draxler (64), der als Chefkolumnist und Berater der Chefredaktion weiter für die „Bild“-Gruppe tätig sein wird. Brügelmann war bislang Stellvertreter der „Bild“-Chefredakteurin Tanit Koch und Redaktionsleiter bei Fußball Bild. Stellvertretende Chefredakteure des neuen Kompetenzcenters Sport werden den Angaben zufolge Henning Feindt (35), Walter Straten (58) und Carli Underberg (36). Der Sport ist nach der Autoberichterstattung der zweite Bereich, in dem die „Bild“-Gruppe die strategische Themenverantwortung über alle Titel hinweg bündelt.

Claudia Buckenmaier ist ab sofort Nordamerika-Korrespondentin für Das Erste (ARD). Sie folgt auf Sandra Ratzow. Zuvor hat Buckenmaier die Auslandsredaktion in der Abteilung Ausland und Aktuelles/Fernsehen beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) geleitet.

Gordon Harms (46) übernimmt zum 1. Oktober 2017 als Musikchef die Leitung der Musikredaktion von ANTENNE BAYERN. Harms kommt vom Norddeutschen Rundfunk (NDR). Unterstützung erhält Harms von Tarik Ahmadi (34) und Steve Brembach (32) als stellvertretende Leiter der Musikredaktion.

Petra Harms verantwortet ab sofort als neue Ressortleiterin des deutschen monatlichen Frauenmagazins myself die Themen Food, Reise und Wohnen. Harms, seit 2016 stellvertretende Leiterin des Beauty-Ressorts und Editor at Large für die Publikation, übernimmt die Aufgaben von Cornelia Haff, die den Verlag auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Das geplante Schweizer Online-Magazins Republik hat die Besetzung seiner Redaktion bekannt gegeben. Die Redaktion des leserfinanzierten und werbefreien Magazins soll, was Geschlecht, Alter, Erfahrung und Fähigkeiten angehe, möglichst gemischt sein. Textchef soll Ariel Hauptmeister werden, seit 2014 beim gemeinnützigen Recherchebüro Correctiv in gleicher Funktion tätig. Bildchefin soll Brigitte Meyer werden, seit 2009 Leiterin der Bildredaktion der Neuen Züricher Zeitung (NZZ). Rechercheurin wird Sylke Gruhnwald, die bei der NZZ das Team für Datenjournalismus aufbaute und als Leiterin des Datenteams beim Schweizer Fernsehen und als Reporterin beim Schweizer Magazin „Beobachter“ arbeitete. Adrienne Fichter, bislang Leiterin der Social-Media-Abteilung der NZZ, kommt als Redakteurin zur „Republik“. Anja Conzett und Carlos Hanimann sollen als Reporter für das Magazin arbeiten. Das Online-Magazin soll 2018 an den Start gehen. Im Mai hatten die Macher des Magazins mit Einnahmen von rund 3,5 Millionen Franken (3,2 Millionen Euro) den Crowdfunding-Weltrekord für Medien-Startups gebrochen und eine Verlagsgenossenschaft mit fast 14.000 Mitgliedern gegründet.

Jan Hollitzer wird im Oktober stellvertretender Chefredakteur für das deutsche Newsportal T-Online, um das Team des künftigen Chefredakteurs Florian Harms zu verstärken. Hollitzer ist derzeit stellvertretender Chefredakteur der regionalen Tageszeitung Berliner Morgenpost. Zuvor war er in der Online-Redaktion der regionalen Tageszeitung Thüringer Allgemeine tätig.

David Mache und Harald Likus sind neue stellvertretende Chefredakteure bei der regionalen Tageszeitung Braunschweiger Zeitung. Mache war zuvor als Leitender Redakteur für das Redaktionsmanagement der Braunschweiger Zeitung tätig. Likus ist seit 2006 Deskchef der Publikation und wird diese Rolle neben seiner neuen Verantwortung auch weiterhin wahrnehmen. Beide folgen auf Thomas Roth, der als Chefredakteur zur regionalen Tageszeitung Trierischer Volksfreund wechselte.

Spiegel Online schickt Roland Nelles (45), seit acht Jahren Ressortleiter Politik und Chef des Berliner Büros, als Chefkorrespondenten nach Washington D.C. Dafür kehrt Veit Medick (37), bisher Korrespondent in der US-Hauptstadt, nach Berlin zurück. Stefan Kuzmany (44) leitet künftig das Berliner Büro.

Die Moderatorin des ZDF-Morgenmagazins, Jana Pareigis, ist im kommenden Jahr Botschafterin der Internationalen Wochen gegen Rassismus. „Ich erlebe Rassismus, seit ich denken kann“, sagte Pareigis. „Als ich Kind war, wurde ‚Wer hat Angst vorm schwarzen Mann‘ oder ‚Zehn kleine Negerlein‘ gespielt oder mir wurde ins Haar gefasst und gesagt ‚Das ist wie ein Vogelnest’„. Die Internationalen Wochen 2018 werden am 12. März in Dresden eröffnet und stehen unter dem Motto „100% Menschenwürde. Zusammen gegen Rassismus“ und laufen bis zum 25. März. Die Wochen gehen auf einen Aufruf der Vereinten Nationen (UN) im Jahr 1979 zurück. Sie sollen an das Sharpeville-Massaker erinnern, bei dem 1960 in Südafrika Polizisten 69 Menschen, die gegen das damalige Apartheid-Regime demonstrierten, erschossen wurden.

Bernhard Reimann ist neuer Chefredakteur des deutschen monatlichen Fachhandelsmagazins für Home- und Consumer Electronics hitec. Reimann war zuvor in verschiedenen Positionen bei unterschiedlichen Magazinen im Bereich Home- und Consumer Electronics sowie Informationstechnologie tätig, darunter für das deutsche monatliche Fachmagazin CE&Trade digital Markt.

Die Welt macht Niddal Salah-Eldin (32) zur Chefin für digitale Innovationen und Beraterin der Chefredaktion. Sie leitet bisher das Social-Media-Team. Jörgen Camrath (36) und Andreas Müller (34) rücken als neue Doppelspitze der Facebook-Truppe der Welt auf.

Jörn Tüffers übernimmt zum 11. September die Position des Lokalchefs für die regionale Tageszeitung Frankfurter Neue Presse. Er folgt auf Jörg Hahn, der das Unternehmen zum 30. Juni verlassen hat. Tüffers ist zurzeit stellvertretender Chefredakteur und Newsdesk-Manager für die regionalen Tageszeitungen Solinger Tageblatt und Remscheider General-Anzeiger.

Carsten Volkery wird zum 1. September London-Korrespondent für die überregionale Wirtschaftszeitung Handelsblatt. Er war zuvor Chef vom Dienst bei SPIEGEL ONLINE.

Markus Wenniges ist neuer Redaktionsleiter Dokumentationen innerhalb der Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen beim ZDF und ist damit für das investigative Doku-Programm ZDF zoom zuständig. Er folgt auf Claudia Ruete, die nach 35 ZDF-Jahren in den Ruhestand geht. Zuvor war Wenniges seit 2015 als Redaktionsleiter des ZDF Programms auslandsjournal tätig. In dieser Funktion folgt ihm Katrin Helwich nach. Helwich war zuletzt Moderatorin des ZDF Programms Europa plus und bereits am auslandsjournal beteiligt.

nach oben