Leute 10 – 2018

Andreas Ambrosius und Jörg-Peter Rau sind jetzt Co-Chefredakteure im Ressort Lokale Nachrichten der regionalen Tageszeitung Südkurier. Ambrosius was zuvor als Regionalleiter im nördlichen Bodenseegebiet und Rau war als Regionalleiter im westlichen Bodenseegebiet der Tageszeitung tätig. Stefan Lutz bleibt Chefredakteur beim Südkurier.

Zum 1. November 2018 übernimmt Erkan Arikan die Leitung der Türkisch-Redaktion der Deutschen Welle. Zu den Aufgaben des neuen Programmleiters zählt auch der Aufbau eines türkischsprachigen TV-Angebots, das zunächst als Youtube-Kanal auf Sendung gehen soll. Arikan wechselt vom WDR zum deutschen Auslandssender.

Manuel Becker ist neuer Ressortleiter Sport beim RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Er folgt auf Marco Fenske, der zum stellvertretenden Chefredakteur des RND berufen wurde. Becker war zuvor stellvertretender Ressortleiter der Sportredaktion.

Ab dem 1. November wird Judith Belfkih stellvertretende Chefredakteurin der österreichischen überregionalen Tageszeitung WIENER ZEITUNG. Sie ergänzt damit die bestehende Chefredaktion aus Ressortleiter Thomas Seifert und Online-Chef Franz Zauner. Belfkih ist zurzeit als Ressortleiterin Feuilleton für die Zeitung tätig. Christina Böck, Co-Ressortleiterin, übernimmt die Leitung des Feuilletons.

Benjamin Brumm ist nun Leiter der Lokalredaktion bei der regionalen Tageszeitung SÜDKURIER in Konstanz. Er folgt auf Jörg-Peter Rau, der jetzt Co-Chefredakteur Lokale Nachrichten ist. Brumm war zuvor als Redakteur im Konstanz-Büro tätig.

Florian Festl wird zum 1. November Chefredakteur der Nachrichten-Webseite FOCUS Online. Er folgt auf Daniel Steil, der die Position Chief Content Officer (CCO) bei FOCUS Online übernimmt. Festl ist zurzeit Geschäftsführer und Chief Content Officer für Wizelife AG.

Neuer stellvertretender Ressortleiter der Hauptstadtredaktion des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) ist Steven Geyer. Er war zuvor Redaktionsleiter für in der Hauptstadtredaktion des DuMont Verlags.

Lea Groß-Walbersdorf ist jetzt beim monatlichen Frauenmagazin GLAMOUR Stellvertreterin von Chefredakteurin Andrea Ketterer.

Heike Kerinnis übernimmt zum 1. Dezember die Leitung des rbb-Studios Frankfurt/Oder. Sie tritt die Nachfolge von Bärbel Wichmann an, die in den Ruhestand geht. Kerinnis baute gemeinsam mit Hermann Meyerhoff ab 2011 im rbb den „Aktuellen Tisch“ und den Reporterpool zur Redaktion Investigatives und Hintergrund. Dieses Jahr leitete sie den Relaunch der späten Nachrichtensendung im rbb Fernsehen, die nun rbb24 heißt.

Ab 1. November übernimmt Heiko Knauthe die Leitung der neuen akte-Redaktion von SAT.1. Gemeinsam mit Sven Pietsch, Chefredakteur ProSiebenSat.1 TV Deutschland, wird Knauthe das Team am Standort Unterföhring aufbauen.

Oliver Köhr wird zum 1. Januar 2019 stellvertretender Leiter des Hauptstadtstudios sowie stellvertretender Chefredakteur Fernsehen für den öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste (ARD). Zurzeit ist Köhr Fernsehkorrespondent in Berlin für den regionalen Sender Mitteldeutscher Rundfunk (MDR). Köhr folgt auf Thomas Baumann, der zum Jahresbeginn 2019 auf eigenen Wunsch zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) wechselt.

Im Frühjahr 2019 wird Eva-Maria Lemke Moderatorin der politischen Fernsehsendung Kontraste des regionalen Fernsehsenders Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Sie folgt auf Astrid Frohloff, die für den rbb ein neues Reportage-Format entwickelt. Lemke bleibt weiterhin Moderatorin beim Nachrichtenprogramm Abendschau des rbb und beim ARD Mittagsmagazin der ARD.

Ab sofort ist Kilian Martin Redakteur für die deutsche überregionale katholische Tageszeitung Die Tagespost. Martin, der über Kirche und Gesellschaft berichtet, war zuletzt als Redakteur für die deutsche Webseite katholisch.de tätig.

Marco Mierke ist jetzt Redaktionsleiter Digital für dpa-infocom, ein Tochterunternehmen der Deutschen Presse-Agentur (dpa), das multimediale Informationsdienstleistungen anbietet. Mierke war zuletzt als Redaktionsleiter für dpa international tätig.

Bereichsleiter der Video-on-Demand Abteilung des privaten Fernsehsenders RTL ist ab sofort Moritz Pohl. In seiner neuen Rolle ist er für den Ausbau von Inhalten zuständig. Pohl leitete zuvor die Programmplanung des regionalen Fernsehsenders Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

Andreas Schürer ist ab sofort stellvertretender Chefredakteur bei der überregionalen Schweizer Tageszeitung Neue Zürcher Zeitung (NZZ). In seiner neuen Funktion ist Schürer für den digitalen Newsroom und die tägliche Online-Berichterstattung verantwortlich. Er war zuletzt als Tagesleiter bei der NZZ tätig.

Zum 1. Januar 2019 übernimmt Stefan Schwabeneder die Funktion des Head of Comedy bei ANTENNE BAYERN. Schwabeneder kommt vom Bayerischen Rundfunk (BR). Seit 2006 ist er für Bayern 3 in der Comedy-Abteilung und in der Moderation von Sendungen tätig. Bekannt wurde der Augsburger mit der samstäglichen Radio-Show „Die Stefans“, die 2015 mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet wurde.

nach oben