Leute 02 – 2018

Jamshid Barzegar ist neuer Leiter der Farsi-Redaktion bei der Deutschen Welle in Bonn. Der renommierte Journalist und promovierte Politologe, zuletzt Senior Iran Analyst und Farsi Editor bei der BBC in London, will das Nachrichtenangebot der DW für Iran weiter ausbauen und insbesondere die Sozialen Medien nutzen, um die Reichweite zu steigern. Barzegar ist seit fast 30 Jahren als Journalist tätig. Bis 2001 arbeitete er für zahlreiche Printmedien in Teheran, anschließend für die BBC in London und Wien. Er produzierte unter anderem acht ausführliche TV-Dokumentationen über Iran. Barzegar war häufig als Experte in Fernseh- und Radiosendungen zu Gast und ist Autor mehrerer Bücher.

Bei Bild rückt Sissi Benner in die Führungsspitze auf. Die 40-Jährige wird zum 1. März stellvertretende Chefredakteurin von „Bild“, wie der Medienkonzern Axel Springer in Berlin mitteilte. Ihre bisherige Funktion als Unterhaltungschefin von „Bild“ soll Benner den Angaben zufolge auch weiterhin behalten. Benner arbeitet seit 2010 für „Bild“ und leitete unter anderem das Auto-Ressort von „Bild“, „Bild am Sonntag“ und „Bild.de“. Zuvor leitete sie das Ressort Auto, Lifestyle und Society bei dem Frauenmagazin „Freundin“ und arbeitete im Hauptstadtbüro der Zeitschrift „Bunte“.

Der derzeitige Leiter des dpa-Büros in Washington, Martin Bialecki (50), kehrt im Sommer nach dann drei Jahren ebenso intensiver wie erfolgreicher Berichterstattung aus den USA nach Deutschland zurück. Bialecki übernimmt eine neu geschaffene, zentrale Funktion in der Marketing- und Verkaufsorganisation der dpa. Als Key Account Manager wird er den Bereich Governance führen und verantwortlich sein für die Weiterentwicklung der institutionellen Kunden in Politik, Regierung und öffentlicher Verwaltung.

Denis Düttmann (36) wird zum 1. Februar neuer Regionalbüroleiter der dpa für Südamerika mit Sitz in Buenos Aires. Bislang arbeitete Düttmann als Korrespondent für Mexiko, Mittelamerika und die Karibik in Mexiko-Stadt. Er folgt auf Georg Ismar (38), der künftig als Bundeskorrespondent aus Berlin berichtet. Mit Düttmanns Amtsantritt verlegt die dpa die Regionalbüroleitung wieder von Rio de Janeiro zurück nach Buenos Aires.

Zum 1. Februar wurde Hans-Jürgen Ehlers (57) Büroleiter der norddeutschen dpa-Landesdienste dpa/lno für die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein und dpa/lmv für Mecklenburg-Vorpommern. Ehlers folgt auf Andreas Albrecht, der das Unternehmen im Juni im gegenseitigen Einvernehmen verlassen wird. Ehlers ist seit 2001 stellvertretender Büroleiter in Hamburg und mit den beiden Landesdiensten sowie ihren Mitarbeitern bestens vertraut.

Im Sommer gibt es personelle Veränderungen bei der aktuellen Radio- und Fernseh-Berichterstattung aus Fernost und aus Skandinavien: Zum 1. September nimmt Kathrin Erdmann ihre Arbeit als ARD-Hörfunkkorrespondentin in Tokio auf. Sie folgt Jürgen Hanefeld nach, der zum selben Zeitpunkt nach Hamburg zurückkehrt und bei NDR Info u. a. die Traditions-Sendereihe „Zwischen Hamburg und Haiti“ übernimmt.

Lara Fritzsche ist neue stellvertretende Chefredakteurin des SZ-Magazins. Künftig wird sie gemeinsam mit den Chefredakteuren Michael Ebert und Timm Klotzek die Führung des Titels übernehmen. Die 34-Jährige arbeitet seit 2014 beim Magazinableger der Süddeutschen Zeitung.

Nach mehr als zwei Jahren Vakanz bekommt der in Bayreuth erscheinende Nordbayerische Kurier einen neuen Chefredakteur. Die Aufgabe übernimmt am 1. März Torsten Geiling, der aktuell als stellvertretender Chefredakteur und Heimatchef aller Lokalredaktionen beim „Südkurier“ in Konstanz arbeitet. Der 42-Jährige war von 2007 bis 2012 für die Mediengruppe Oberfranken („Fränkischer Tag“) in seiner Heimatstadt tätig.

Sandra Glasenapp fängt am 1. Februar als Leiterin der Online-Redaktion bei Antenne Bayern an. Bei Burda Studios Publishing leitete Glasenapp zuletzt als Senior Editor die Ressorts Family & Fitness auf „Bunte.de“. Weitere Stationen waren unter anderem Head of Digital beim „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ und Online Editor und stellv. Redaktionsleiterin bei „Sat.1 Online“.

Zeitungsgruppe Ostfriesland verliert Chefredakteur Uwe Heitmann. Er verlässt das Unternehmen „auf eigenen Wunsch“ nach über 14 Jahren an der Spitze von „Ostfriesen-Zeitung“ (Leer) und „General-Anzeiger“ (Rhauderfehn). Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Ab sofort ordnet die Sparte BurdaHome die Zuständigkeiten für die Food-Marken in den zwei Säulen „Daily“ und „Lifestyle“. Sie werden von den Multititel-Chefredakteurinnen Gaby Höger respektive Anke Krohmer für die Lifestyle-Magazine geführt. Der neuen „Daily“-Chefredakteurin Gaby Höger arbeitet künftig Hanne Marie Schröder als stellvertretende Chefredakteurin und als Head of Digital Content zu.  Bei Anke Krohmer ist Mateja Mögel stellvertretende Chefredakteurin.

David Kluthe (32) übernimmt im März die Leitung der dpa-Nachrichten für Kinder. Der bisherige Stellvertreter tritt damit die Nachfolge von Ira Kugel an, die im Februar als Chefin zur dpa-infografik wechselte. Kluthe zählt seit fast fünf Jahren zum multimedial arbeitenden Team der Kindernachrichten und ist seit zwei Jahren stellvertretender Redaktionsleiter. Die dpa-Kindernachrichten präsentieren die tagesaktuellen Topthemen auf kindgerechte Art. Zusätzlich liefert die Redaktion Texte und Bilder sowie zum Teil interaktive Grafiken zu vielen weiteren Themen, für die sich Sechs- bis Zwölfjährige besonders interessieren.

Tanit Koch, Chefredakteurin der Bild-Zeitung, hat angekündigt, dass sie das Blatt nach nur zwei Jahren im Amt auf eigenen Wunsch verlassen wird. Julian Reichelt übernimmt ihre Position zusätzlich zu seinen Aufgaben als „Chefredakteur Bild Digital“ und „Vorsitzender der Bild-Chefredaktionen“. Anders formuliert: Alle Chefposten, die man bei der Bild-Zeitung haben kann, besetzt künftig Reichelt. Der Axel-Springer-Verlags nennt als Begründung für den Wechsel entscheidungslogistische Gründe, die Aufteilung der Befugnisse habe sich nicht bewährt.

Neue Leiterin der dpa-infografik wurde am 1. Februar Ira Kugel (35). Bislang war sie Redaktionsleiterin der dpa-Nachrichten für Kinder. Ira Kugel folgt auf Martin Beils (51) der zum selben Zeitpunkt als Deskchef und stellvertretender Redaktionsleiter in den dpa-Sport wechselt. Art Director der dpa-Infografik bleibt Dr. Raimar Heber, Produktmanagerin Katrin Pepping.

Das Inlandsressort der taz wird künftig von einer Doppelspitze geleitet. Die Chefredaktion hat Anna Lehmann (42) und Tobias Schulze (29) als gleichberechtigte Ressortleitung berufen. Sie folgen auf Martin Reeh (51), der das Ressort seit 2013 leitet und nun als Korrespondent in die Parlamentsredaktion am Berliner Schiffbauerdamm wechselt. Anna Lehmann war bisher in der Parlamentsredaktion vor allem für Die Linke und bildungspolitische Themen zuständig. Tobias Schulze war bisher Redakteur für Außen- und Verteidigungspolitik im Rudi-Dutschke.

Die „Bild“-Zeitung hat ihre Führungsmannschaft erweitert: Auch der Journalist Timo Lokoschat gehört nun zum Team um „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt, wie der Axel-Springer-Konzern mitteilte. Der 38-Jährige Lokoschat solle als Leitender Redakteur unter anderem die redaktionelle Verbindung der Bezahlangebote zwischen Print und Digital und insbesondere das Angebot „Bild Plus“ weiterentwickeln. Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München war ab 2005 erst Leitender Redakteur, später stellvertretender Chefredakteur und Politikchef der Münchner „Abendzeitung“. 2016 ging Lokoschat als Leitender Redakteur zum „Spiegel“, zuletzt verantwortete er als Redaktionsleiter die im Mai 2017 gestartete digitale Abendzeitung „Spiegel Daily“.

Die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) verstärkt das Führungsteam von „SZ.de“. Iris Mayer wird zum 15. Januar stellvertretende Chefredakteurin des Online-Auftritts, wie die Zeitung am Donnerstag in München mitteilte. Mayer ergänzt damit das Team um Chefredakteurin Julia Bönisch und den stellvertretenden Chefredakteur Peter Lindner. Die 42-Jährige war zuletzt als Chefredakteurin bei der Schweizer „Blick“-Gruppe tätig. Mayer hatte die Redaktion des Boulevardtitels vor gut einem Jahr verlassen. Zuvor arbeitete Mayer fünf Jahre lang als Nachrichtenchefin bei der Deutschen Presse-Agentur. Von 2006 bis 2010 war sie Nachrichtenchefin und stellvertretende Chefredakteurin von „Focus Online“.

Marcus Michel, bisheriger Leiter Programmgestaltung und stellv. Programmdirektor bei Antenne Bayern tätig, hat das Unternehmen zum 31. Dezember 2017 verlassen, um sich im Bereich Content-Strategie, emotionales Marketing und Teamberatung als freier Consultant selbstständig zu machen.

Die MDR-Intendanz hat Torsten Peuker zum neuen trimedialen Chefredakteur des MDR berufen. Er nimmt seine Arbeit in dieser Funktion am 1. März 2018 auf. Torsten Peuker folgt dem ersten trimedialen Chefredakteur des Senders, Stefan Raue, der am 1. September vergangenen Jahres als neuer Intendant zu Deutschlandradio wechselte. Seitdem hat Torsten Peuker bereits neben dem Leipziger MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi die operativen Aufgaben des 1. Chefredakteurs übernommen.

Im Zuge der Veränderungen der Sparte BurdaHome geht die langjährige „ARD-Buffet“-Chefredakteurin Gabriele Mühlen. Gabriele Mühlen war vor ihrer Zeit bei Burda für die Bauer-Tochter Pabel-Moewig Verlag auch schon mal Chefredakteurin der Magazine „Mini“ und „Mach mal Pause“. Sie geht nun bei BurdaHome im Zuge der Neuausrichtung des Content-Bereichs von Bord, was der dortige Geschäftsführer Frank-J. Ohlhorst bedauert. Sie scheidet nach „nach fast sieben Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit“ aus, heißt es beim Verlag.

Astrid Plenk übernimmt beim öffentlich-rechtlichen Kinderkanal Kika die Nachfolge des scheidenden Programmgeschäftsführers Michael Stumpf. Die ARD-Intendanten bestätigten am Mittwoch bei ihrer Sitzung in Leipzig einen entsprechenden Personalvorschlag des Kika-Federführers MDR, wie der Senderverbund mitteilte. Plenk leitet seit 2010 die Redaktion „Kinder und Familie“ des MDR und tritt ihr neues Amt beim Kinderkanal von ARD und ZDF zum 1. Januar 2018 an. Ihr Vorgänger Stumpf wechselt zum ZDF, wo er die Leitung der Hauptredaktion „Kinder und Jugend“ übernimmt.

Elke Schmitter (57) gibt beim Spiegel die Leitung des Kulturressorts ab. Sie soll wieder als Autorin für den „Spiegel“ schreiben. Kulturredakteur Nils Minkmar (51) leitet das Ressort kommissarisch.

Der Verlag der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA), die Verlag Dierichs GmbH & Co. KG, und ihr langjähriger Chefredakteur Horst Seidenfaden gehen seit dem 1. Januar 2018 getrennte Wege. Wie das Unternehmen mitteilte, haben sich der Verlag und Horst Seidenfaden auf eine einvernehmliche Beendigung der Zusammenarbeit zum 31. Dezember 2017 verständigt. Unterschiedliche Auffassungen zur künftigen Geschäftsentwicklung haben dazu geführt, dass mit dem Jahreswechsel auch ein Wechsel an der Redaktionsspitze der HNA eintreten soll. Die Leitung der Redaktion übernimmt kommissarisch der stellvertretende Chefredakteur Jan Schlüter. Der Leiter der Online-Redaktion, Jens Nähler, bleibt Mitglied der Chefredaktion.

„Handelsblatt“-Verleger Dieter von Holtzbrinck und „Handelsblatt“-Herausgeber Gabor Steingart bestätigen ihre Trennung mit warmen Worten. „Differenzen in gesellschaftsrechtlichen Fragen“ seien der Hauptgrund. „Unterschiedliche journalistische Standards“ spielten nur eine untergeordnete Rolle. Das Morning Briefing des „Handelsblatts“ soll auch ohne Steingart weiter erscheinen – er verschickt künftig seinen eigenen Morgen-Newsletter an seine „rund 700.000 Abonnenten“.

Der Rundfunkjournalist Michael Voß übernahm Jahresbeginn den Vorstandsvorsitz des Christlichen Medienverbundes KEP. Der Journalist ist seit 25 Jahren für den MDR tätig, zurzeit als Redakteur für das Nachrichtenradio MDR Aktuell im Funkhaus Halle. Voß folgt auf Margarete Hühnerbein, die das Leitungsamt, das sie seit 2002 innehatte, auf eigenen Wunsch abgab. Sie wird dem Vorstand des Christlichen Medienverbundes weiterhin angehören.

Bereits seit Juni 2017 ist Jan Zerbst als Kreativdirektor und Programmleiter Webstreams für Antenne Bayern tätig. Künftig zeichnet er auch für die Abteilung Programmgestaltung verantwortlich.

Zum 1. April übernimmt Arndt Ziegler die Redaktionsleitung von Men’s Health. Er berichtet wie die Redaktionsleiterin von Women‘s Health, Franziska Bruchhagen, und der Director Digital Content, Ulrich Dehne, an den Publisher Wolfgang Melcher. Fashion Director Yilmaz Aktepe bleibt weiterhin Mitglied der Redaktionsleitung. ZIegler arbeitet seit über zehn Jahren bei der Motor Presse. Nach seinem Volontariat in dem Medienhaus begann er seine Laufbahn als Redakteur bei Men’s Health. Nach weiteren Stationen übernahm er für das Lifestyle-Magazin im Juni 2014 die Aufgabe als Fitness Director, seit August 2017 zusätzlich auch für Women’s Health.

nach oben