Personalien

Internet-Enquete | Lothar Schröder, Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes, Fachbereichsleiter Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung ist von der SPD als Sachverständiger für die Enquete-Kommission Internet und Digitale Gesellschaft berufen worden. Von der Fraktion Die Linke wurde außerdem Dr. Annette Mühlberg benannt, die das Referat eGovernment, Neue Medien, Verwaltungsmodernisierung beim ver.di Bundesvorstand leitet.

Neuer Vorstand im Saarland | Die Fachgruppe Medien im Bezirk Saar wählte am 28. Mai eine neue Vorsitzende. Es ist die Fernsehjournalistin Armgard Müller-Adams. Der bisherige Vorsitzende Michael Steinmetz, zugleich Personalratsvorsitzende des Saarländischen Rundfunks, hatte nicht mehr für dieses Amt kandidiert. Er wurde nun zum stellvertretenden Vorsitzenden der Fachgruppe gewählt. Erneut im Vorstand sind Christina Kranz vom SR als Schriftführerin, Renate Reißner, ebenfalls SR, für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Hedi Quirin, Pensionäre, als Finanzverantwortliche und H.W. Heinzer als Vertreter von Radio Salü. Neu im Vorstand sind Jens Duwe vom SR als Jugendvertreter, Christian Kahl für Globe TV und die beiden Beisitzer Diane Kreis und Franz-Josef Ludwig. Die Fachgruppe Medien im Bezirk Saar setzt sich unter anderem zusammen aus den Sender- und Betriebsverbänden SR, Radio Salü, Globe TV und Europa I sowie der dju.

Neuer Vorstand von ver.di im ZDF |
Werner Ach wurde als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. 98,22 Prozent haben ihn gewählt und damit dem Verhandlungsführer für Tarifverhandlungen im ZDF das Vertrauen ausgesprochen und seine bisherige erfolgreiche Arbeit honoriert. Den Geschäftsführenden Vorstand von ver.di im ZDF bilden: Anke Blum, Jutta Dornbusch, Michael Funken, Rudolf Gültner, Helga Handke, Gordon Kasulke, Barbara Ludewig, Bernhard Luis, Stefan Nowaczyk, Uli Röhm, Werner Weidner, Andreas Wolf.

nach oben

weiterlesen

ver.di weist CDU-Pläne zum Rundfunk zurück

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) weist die Versuche der CDU in Sachsen-Anhalt entschieden zurück, Stimmung gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu machen oder und gar die Abschaffung des „Ersten“ der ARD zu betreiben. Es gelte das Grundrecht zur Rundfunkfreiheit sowie die Staatsferne und Programmautonomie von Rundfunk-Redaktionen, betont die Gewerkschaft zu gerade bekanntgewordenen Plänen aus dem sachsen-anhaltinischen Landtag.
mehr »

El Salvador: Medien mit Pegasus ausgespäht

Eine Untersuchung der Organisationen Access Now und Citizen Lab hat den massiven Einsatz der Spionagesoftware Pegasus gegen Journalisten*innen und Mitglieder zivilgesellschaftlicher Organisationen in El Salvador festgestellt. Technische Expert*innen des Sicherheitslabors von Amnesty International haben den Bericht einem Peer Review-Verfahren unterzogen und unabhängig forensische Beweise für den Missbrauch von Pegasus verifiziert.
mehr »

Istanbul: Meşale Tolu endlich freigesprochen

Freispruch für Meşale Tolu: Nach vier Jahren und mehr als acht Monaten endet damit ein mehr als zweifelhaftes, politisch motiviertes Verfahren der türkischen Justiz gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin. Tolu hatte in Istanbul unter anderen für die linksgerichtete Nachrichtenagentur Etha gearbeitet hatte, war im April 2017 inhaftiert und später wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation sowie Terrorpropaganda angeklagt worden.
mehr »

Filmtipp: „Die Wannseekonferenz“

Matti Geschonneck hat zum 80. Jahrestag aus dem als „Wannsee-Konferenz“ in die Geschichte eingegangenen Treffen führender Vertreter des NS-Regimes zur „Endlösung der Judenfrage“ ein erschreckend faszinierendes Kammerspieldrama gemacht. Dank des famosen Spiels der Mitwirkenden ist es auf morbide Weise faszinierend, wie die Männer die logistischen Herausforderungen besprechen und sich über juristische Details ereifern. Das Verbrechen selbst ist da schon beschlossene Sache.
mehr »