Inhalt M 4/96

TITELTHEMA

JOURNALISTISCHE QUALITÄT
DIE AKTUELLE DEBATTE UM DAS JOURNALISTISCHE SELBSTVERSTÄNDNIS

Qualität im Journalismus
Eine Forschungsübersicht

Modell-Versuch
„Qualitäts-Management“ fur Lokalredaktionen

Neue Themen im Lokalen
Journalistinnen und Journalisten haben viele Ideen, aber Qualität kostet Zeit und Geld

Plausibel und nachvollziehbar
Die Digitalisierung der Bilder und die Qalität der Information

TARIFPOLITIK

Techniker zum Nulltarif
Beiträge selbst zu produzieren, zahlt sich für freie Hörfunk-Journalisten in den Honoraren nicht aus

Gerade noch vertretbar
Abschluß der Entgelt-Tarifverhandlungen Privater Rundfunk

Von der Gesamtversorgung zum Beitragsmodell?
Neuregelung der Altersversorgung in den Rundfunkanstalten der ARD und im ZDF

„…nicht mal um Geld“ Warnstreikerfahrungen bei der Deutschen Welle

PRINT-MEDIEN

Mit solchem Widerstand hat niemand gerechnet
Streik fur einen Haustarifvertrag beim „Freien Wort“ in Suhl

Noch eine Jahr
Neue Chance für den „Freitag“

Gegendarstellung

„Ergo“-Mannschaft wurde abgefunden

Beschlagnahmte Pressefotos als Beweismittel

„Werkschließung sozial verantwortungslos“
Hensche fordert von Burda einen beschäftigungssichernden Firmentarifvertrag

Provokation: „Rhein-Zeitung“ will Gehalter um 20 Prozent kürzen

„Der Krach ist nicht aus dem Haus“
Domowina-Verlag in Bautzen in den Mühlen öffentlicher Bürokratie

MEDIEN & TECHNIK

Urheberschutz auf E.I.S.S. gelegt
Arbeitsgemeinschaft entwickelt Bild-Datenbank

Profit fur Arbeitnehmer und Arbeitgeber
Einigungsstelle durch Vergleich vor dem Arbeitsgericht: Endlich Umsetzung der EU-Richtlinie fur Bildschirmarbeitsplätze?

Digitalzeitalter wirft „räuberische Schatten“ voraus
Europäische und US-Produzentenverbande machen Front gegen AV-Piraterie

JOURNALISTISCHES SELBSTVERSTÄNDNIS

Wenn die Schere in unserem Kopf der Bundeswehr gehört

Ehrensachen
Eckart Spoo

RUNDFUNK/MEDIENPOLITIK

„Konzentrationsregelung ist Kotau vor den Konzernen“
Kommentar zu den Kompromissen der Ministerprasidenten zur Medienpolitik

Wehklagen einstellen
EU-Parlament beschloß richtungsweisende Präzisierung der Richtlinie „Fernsehen ohne Grenzen“

Internationale Allianz gegen Kirch
Neue Etappe im Streit um die Decoder – diesmal mit weltweiter Dimension

Stärkung der europaischen Programmindustrie
im Rahmen der Politik der Europäischen Union Von Karin Junker, MdEP

FILM

Ein schwieriges Geschäft
Privatisierung des DEFA-Dok-Studios in der Schlußphase? – Potsdams zweiter Medienstandort mit knappem Zeitplan

„100 Jahre Film sind genug“(?)
Abspann für filmwissenschaftliche Ausbildung in Berlin

AUSLAND

Medien jenseits von Moskau: Uberleben um jeden Preis?
Die regionalen Medien in Rusland

Im Schatten des tschetschenischen Krieges
Forum mit russischen Gästen in Hamburg

Krieg in der Presse
Spaniens Tageszeitungen im Clinch

RUBRIKEN

Briefe an M
Seminare
Service
Preise/Leute
Terminkalender
Impressum

nach oben

weiterlesen

Buchtipp: BFF-Praxishandbuch Fotorecht

Basiswissen und Verträge für Fotografen“. Zuge­geben, 109 Euro scheinen ein stolzer Preis zu sein. Die Investition lohnt sich aber für alle, die sich als professionelle Fotograf*innen verstehen. Der Preis wird sicherlich schnell kompensiert. Eine Steuererklärung, Einsparungen bei Sozialversicherungen, vermiedene Kosten für Nachverfolgung von Urheberrechtsverletzungen – es rentiert sich.
mehr »

Ein Haus für Selbstständige

Lange war das Projekt vorbereitet, im Mai bewilligt und Anfang September an den Start gebracht worden: Das „Haus der Selbstständigen“ (HdS) in Leipzig – ein Vernetzungs-, Stärkungs- und Bildungsangebot unter einem Dach. Am 27. November machte das HdS erstmals die breite Öffentlichkeit auf sich aufmerksam – mit zwei virtuellen Auftakt-Veranstaltungen, in denen sich das Projekt nicht nur vorstellte, sondern auch gleich mit brandaktuellen wissenschaftlichen Ergebnissen aufwartete.
mehr »

Ab 2021 ohne Sprachrohr

Das Sprachrohr wird im 30sten Jahr seines Bestehens eingestellt. Bis dato lag die 1991 gestartete Zeitung des Landesfachbereiches Medien, Kunst und Industrie für die Mitglieder in Berlin-Brandenburg – früher der IG Medien, heute von ver.di – zuverlässig im Briefkasten, einst sechs Mal jährlich, in letzter Zeit noch jedes Quartal. Sie spiegelte bis heute das bunte Bild dieses Fachbereichs aus Druckern, Musikerinnen, Rundfunktechnikern, Journalistinnen, Papierverarbeitern, Schriftstellerinnen, … . Und sie war als Regionalblatt einzigartig in der Gewerkschaft.
mehr »

Aktion für Solafa Magdy, Ägypten

Bereits seit etwa einem Jahr ist die regierungskritische freie Journalistin Solafa Magdy in Ägypten mit fadenscheiniger Begründung inhaftiert. Doch statt endlich ihre Freilassung anzuordnen, leitete die Staatsanwaltschaft für Staatssicherheit vor einiger Zeit ein weiteres Verfahren gegen die Reporterin ein.
mehr »