Inhalt M 6/96

TITELTHEMA
SUBVENTIONEN FÜR JOURNALISTENREISEN

Mit dem Minister am Grundgesetz vorbei in die Dritte Welt?
Subventionierte Journalistenreisen bei Ministerbesuchen sind rechtlich bedenklich

„…nicht mehr die dringenste Aufgabe“
Evangelische Kirche schliest „Fachstelle Journalistenprogramme“

JOURNALISMUS ONLINE

Start Serie: Journalismus Online

Noch nicht bereit für die geforderte Vielfalt
Ausbildung fur Journalismus im Multimedia-Zeitalter

Mr. Internet beim „Tagesspiegel“

Wanted: Wissen furs Web
Verlage suchen Multimedia-Spezialisten/Trend zum Outsourcing/Elektronische Stellenbörsen im Kommen

PRINT-MEDIEN

Anspruch und Wirklichkeit
Qualität im Lokalen – unter realen Bedingungen – Beispiel „Schwarzwälder Bote“

Presserat: Zwei Rügen fur „Eulenspiegel“ und „Coupé“

Bröckeln am linken Rand
Weichenstellung bei den drei Tageszeitungen taz, ND und „junge Welt“

Bund-Verlag weiter arbeitnehmerfeindlich.
Wieder Streik im gewerkschaftseigenen Verlag

FREIE

„Ankauf von Freien Journalisten“
DPWV setzt auf professionelle Öffentlichkeitsarbeit fur karitative Organisationen

VG Wort : Letzte Frist
Fur Antrage zur Aufnahme in das Autorenversorgungswerk

RUNDFUNK/MEDIENPOLITIK

Sportgespräch des Verbands der Sportjournalisten
More of the Same
Sportberichterstattung im Fernsehen: „Randsportarten unter Quotendruck“

„Daily Soap“ im Journalismus
Ausdehnung der Sendezeiten bei gleichbleibenden Honorar-Etats – und die Folgen fur Arbeitsbedingungen und Qualitat

Wie weiter in Iserlohn?
Mehr Offentlichkeit fur rundfunkpolitische Debatte

Wirtschaftsfreiheit oder Medienfreiheit?
Zur aktuellen Debatte um Multimedia und die neuen Mediendienste

DAB/DVB erobert Berlin

Iserlohn III
Tagung uber Kommunikationskultur

ORB und SFB vor Zerreißprobe
Berlin-Brandenburg: Auch ohne Landerehe treiben beide ARD-Anstalten auf eine Senderfusion zu

Was ist der wahre Bürgerfunk?
Berlin-Brandenburg: Freie Radio-Initiativen kontra Medienanstalt und Offener Kanal

Funkhäuser für Lokalsender
Probleme der unabhängigen Lokalradios in Bayerns mit der BLM

Filme uber Castor-Transport an Polizei weitergegeben
IG Medien und Grune kritisieren Fernsehsender

Meinhof – und kein Ende
DeutschlandRadio setzt Feature ab

Urteil aufgeschoben
Asbestbelastung der DW-Arbeitsplatze

Rundfunk-Tarifrunde 96

IG MEDIEN/GEWERKSCHAFTSPOLITIK

Sozialstaat und Demokratie verteidigen

Checkliste zum Bonner Gruselkatalog: Bin ich dabei?

FILM

Tarifinfo: Abschluß fur die Beschäftigten der filmtechnischen Betriebe

Schwarzweiß, Farbe und dazwischen
Neues Standardwert uber den DEFA- Dokumentarfilm

AUSLAND

Ausgleich fur Journalisten an kleinen Zeitungen
Schwedens Journalisten streikten fur ihre Rechte

Türkei: Pressearbeit des Generalstabs – eine (fast) perfekte Inszenierung
Widerstand gegen Meinungsmanipulation wachst

Im Namen der Freiheit
UNESCO-Veranstaltung zum Welttag der Pressefreiheit in Paris

RUBRIKEN
Journalistischer Alltag
Briefe an „M“
Seminare
Service
Leute/Preise
Terminkalender
Impressum

nach oben

weiterlesen

Neue Publik-Chefin

Maria Kniesburges war seit 2007 Chefredakteurin der ver.di publik und der ver.di news. 14 Jahre lang prägte sie die ver.di-Medienlandschaft. Jetzt ist sie in den Ruhestand gegangen. Ihre Nachfolgerin Petra Welzel ist seit dem 1. September im Amt. Die Kunsthistorikerin und Journalistin hat mehr als 30 Jahre journalistische Erfahrung. Seit ver.di-Gründung ist sie Chefin vom Dienst der ver.di publik, mittlerweile auch für verdi.de und verdi.tv. Sie hat entscheidend dazu beigetragen, dass sich die ver.di-Medien weiterentwickelt haben und den Herausforderungen der Gegenwart mit ihren zahlreichen Kommunikationskanälen gerecht werden. Denn die Ansprüche an Kommunikation haben sich seit der…
mehr »

Abschied von Fritz Wolf

Wir trauern um unseren Autoren Fritz Wolf. Er starb am 29. August im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit. Sein Thema war der Dokumentarfilm. Kritisch benannte Wolf immer wieder die mangelnde Wertschätzung dieses Filmgenres, die sich unter anderem in zu wenig und zu späten Sendezeiten im Fernsehen sowie in nicht ausreichender Förderung manifestierte. Mit so manchem Filmtipp in M verschaffte er einer Doku mehr Aufmerksamkeit, regte an, sie zu schauen. Fritz Wolf war auch Autor für epd medien, verfasste verschiedene Studien und war viele Jahre aktiv in Gremien des Grimme-Preises. Wir werden ihn vermissen.    
mehr »

Fairnesspreis für‘s Brücken bauen

Regisseur Henning Backhaus wurde am 3. September für seinen Kurzfilm „Das beste Orchester der Welt“ mit dem Deutschen Fairnesspreis Film und Fernsehen geehrt. „Brücken bauen“ war 2021 das Motto des von der ver.di FilmUnion und dem Schauspielverband BFFS seit 2019 gemeinsam ausgelobten Preises. Er wurde neben acht Kategorien und weiteren Spezialpreisen im Rahmen der Verleihung des Deutschen Schauspielpreises im Berliner Club Spindler&Klatt vergeben. Partner war in diesem Jahr das „Projekt Zukunft“, eine Initiative der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Im ausgezeichneten Film geht es um einen Kontrabassisten – eine Socke, Ingbert Socke! Bei…
mehr »

Podcast-Markt greifbar

Den richtigen Ton treffen“, so ist die Studie über den Podcast-Boom in Deutschland überschrieben, die Lutz Frühbrodt und Ronja Auerbacher für die Otto-Brenner-Stiftung (OBS) erstellt haben. Es ist die bislang sicher beste Arbeit, die versucht, das Phänomen Podcast zu ergründen, zu beschreiben und auszuwerten. Auch wenn das am Ende nicht vollständig gelingen kann, weil die Bandbreite der Podcasts viel zu divers ist, ist es ein gelungener Versuch der Annäherung, den Podcast-Markt greifbar zu machen.
mehr »