Inhalt M 8-9/96

TITELTHEMA
Soziale Absicherung für Freie – 25 Jahre Pensionskasse für Freie Mitarbeiter Deutscher Rundfunkanstalten

Der erste Baustein
25 Jahre Pensionskasse für Freie Mitarbeiter

Die Leute verschenken sonst ihr Geld
Gespräch mit Joachim Pukaß, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Vertreterversammlung der Pensionskasse für Freie Mitarbeiter der Deutschen Rundfunkanstalten

Buffet reichhaltig – Häppchen kleiner
VG Wort 1995/95: Notbremse bei den sozialen Aufgaben

Auch mit 70 Jahren für die Freien interessant
Das Versorgungswerk der Presse zog Bilanz

Neue Wege zu einem verbesserten Bestandsschutz für Freie?
Tarifvertrag über verbesserten Sozialschutz für Freie beim NDR

PRINTMEDIEN

Nord-Süd-Berichterstattung:
Zwischen PR und Selbstausbeutung. Zur Lage der entwicklungspolitischen Publizistik

Gesetzentwurf zur Zeugnisverweigerung

Gemischtes Doppel
Zeitungskooperationen in Mittelhessen

Gefallene Bäume und angeschlagene Pressefreiheit
Was Triers Richter von einer beschlagnahmten Kamera und einem schlechten Bild halten

TARIFPOLITIK/ PRINTMEDIEN

Zukunftsorientiert
Zynische Verlegerpläne beim „Holsteinischen Courier“

Tarifverhandlungen für Redakteure an Zeitschriften treten auf der Stelle
5.MTV-Runde ohne Ergebnis

Bildredakteure – nur ein tarifliches Intermezzo?
Wie in Bayreuth für Pressefotografen der Tarifvertrag ausgehebelt werden soll

online – Freie ohne Rechte?
Wie in Bayreuth das Urheberrecht ausgehebelt werden sollte

JOURNALISTISCHES SELBSTVERSTÄNDNIS

Martin Luther, der rechtsextreme Manfred Roeder und die nordhessische Presse
… und die Gegenwehr der Redaktion

MEDIEN & POLITIK

Fußball nur für Millionäre
Umfrage unter Ministerpräsidenten und Medienpolitikern – Nur wenige bekennen Farbe
Von Uli Röhm

RUNDFUNK

Exemplarisches Verfahren zur Beihilfe- Berechtigung
Betriebliche Versorgungsansprüche bei den Öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und Bestandschutz

Richtigstellung zu „M“ 6/96
Lokalradios in Bayern

Frauenliste zog in den Personalrat von Radio Bremen

MEDIENBERUFE

Alle Arbeitslosen auf einen Blick

Ein Beruf mit Zukunft: Infografiker peppen die Zeitung auf
Info zur Ausbildung

Existenz gefährdet
Rigorose Kürzungen an den Hochschulen bedrohen den Studiengang Journalisten- Weiterbildung

Ausbildung ohne Festlegung
Bildungsangebote Multimedia – Das Frauen- Computer-Zentrum in Berlin

AUSLAND

Mit „Angelschnüren“ ins globale Dorf
Das Computernetz ZaMir überwindet die Grenzen im ehemaligen Jugoslawien

Individuelle Online-Zeitung und kostenlose Recherchehilfe

Norwegen: Erste landesweite Vergütung für Artikel-Verwertung im Internet

Qualitätskontrolle
Der Ombudsman von „El Pais“

Aus für jiddische Tageszeitung „Unzer Wort“

Pressefreiheit bedroht
Albanien: Übergriffe gegen Journalisten

Italien: Cinecitta Privat

RUBRIKEN
Briefe an „M“
Journalistischer Alltag
Zensur und kein Ende (38)
Seminare
Service
Leute/Preise
Terminkalender
Impressum

nach oben

weiterlesen

Neue Publik-Chefin

Maria Kniesburges war seit 2007 Chefredakteurin der ver.di publik und der ver.di news. 14 Jahre lang prägte sie die ver.di-Medienlandschaft. Jetzt ist sie in den Ruhestand gegangen. Ihre Nachfolgerin Petra Welzel ist seit dem 1. September im Amt. Die Kunsthistorikerin und Journalistin hat mehr als 30 Jahre journalistische Erfahrung. Seit ver.di-Gründung ist sie Chefin vom Dienst der ver.di publik, mittlerweile auch für verdi.de und verdi.tv. Sie hat entscheidend dazu beigetragen, dass sich die ver.di-Medien weiterentwickelt haben und den Herausforderungen der Gegenwart mit ihren zahlreichen Kommunikationskanälen gerecht werden. Denn die Ansprüche an Kommunikation haben sich seit der…
mehr »

Abschied von Fritz Wolf

Wir trauern um unseren Autoren Fritz Wolf. Er starb am 29. August im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit. Sein Thema war der Dokumentarfilm. Kritisch benannte Wolf immer wieder die mangelnde Wertschätzung dieses Filmgenres, die sich unter anderem in zu wenig und zu späten Sendezeiten im Fernsehen sowie in nicht ausreichender Förderung manifestierte. Mit so manchem Filmtipp in M verschaffte er einer Doku mehr Aufmerksamkeit, regte an, sie zu schauen. Fritz Wolf war auch Autor für epd medien, verfasste verschiedene Studien und war viele Jahre aktiv in Gremien des Grimme-Preises. Wir werden ihn vermissen.    
mehr »

Fairnesspreis für‘s Brücken bauen

Regisseur Henning Backhaus wurde am 3. September für seinen Kurzfilm „Das beste Orchester der Welt“ mit dem Deutschen Fairnesspreis Film und Fernsehen geehrt. „Brücken bauen“ war 2021 das Motto des von der ver.di FilmUnion und dem Schauspielverband BFFS seit 2019 gemeinsam ausgelobten Preises. Er wurde neben acht Kategorien und weiteren Spezialpreisen im Rahmen der Verleihung des Deutschen Schauspielpreises im Berliner Club Spindler&Klatt vergeben. Partner war in diesem Jahr das „Projekt Zukunft“, eine Initiative der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Im ausgezeichneten Film geht es um einen Kontrabassisten – eine Socke, Ingbert Socke! Bei…
mehr »

Podcast-Markt greifbar

Den richtigen Ton treffen“, so ist die Studie über den Podcast-Boom in Deutschland überschrieben, die Lutz Frühbrodt und Ronja Auerbacher für die Otto-Brenner-Stiftung (OBS) erstellt haben. Es ist die bislang sicher beste Arbeit, die versucht, das Phänomen Podcast zu ergründen, zu beschreiben und auszuwerten. Auch wenn das am Ende nicht vollständig gelingen kann, weil die Bandbreite der Podcasts viel zu divers ist, ist es ein gelungener Versuch der Annäherung, den Podcast-Markt greifbar zu machen.
mehr »