Inhalt M 6/1999

Titelthema
Aus! Zeit nehmen!

Der Druck auf die Journalistinnen und Journalisten nimmt zu

Nichts wie weg
Resturlaub, Überstunden abbauen, Ausgleich für Sonntagsdienste – aber wie, aber wann?

Moderne Zeiten

Aktuell

„Und zunehmend die berüchtigten Features“ – gefragt, aber problematisch
Von Norbert Mappes-Niediek

Überschattete Beobachter
Glosse von Ulla Lessmann

Spendenaufruf für unabhängige Medien- und Kulturprojekte in Jugoslawien

Krieg und Medien
Eine kommentierte Presseschau zum Jugoslawien-Krieg

Eine wichtige Organisation
Jahresbilanz „Reporter ohne Grenzen“

Film/TV-Produktion

Ein wichtiger Markt
DIW-Studie zum Wirtschaftsfaktor TV-Produktion

Statistik unserer Misere

Ausland

Ein sensationelles Ergebnis
Berufungsurteil im Göktepe-Prozeß in der Türkei

Eine neue Zeitung

WorldSpace: Wird eine Vision wahr?
Ein Satellitenprogramm wird die Mediensituation in den Entwicklungsländern revolutionieren

Aktion für: Carina Ochoa, Mexiko

Journalismus

50 Jahre Hamburger „Morgenpost“:
Schmerzlichen Glückwunsch

Polizeiübergriffe gegen Journalisten in Berlin
Mehrere Verletzte und acht Festnahmen im Anschluß an 1.-Mai-Demonstration

Arbeitgeber muß Auskunft über Freie geben
BAG-Entscheidung: Auskunftsrecht für Betriebsräte

OLG: Gegendarstellung zu Kommentar in Zeitung ist möglich

First Lady brotlos & andere Narreteien
Das Thema Scheinselbständigkeit überfordert Politiker und Journalisten

Die Steueroasen der kleinen Leute

VG Bild-Kunst:
Mitgliederversammlung (Termin)

Telefonbuch-CD-Rom:
Telekom siegte vor dem Bundesgerichtshof

dju-Mitglieder – die unbekannten Wesen
Eine Umfrage in Köln

„Ich kämpfe für Freiheit, Recht, Licht, Kost und Logis …“
Diskussionen in den Gremien der Altersversorgung für Redakteurinnen und Redakteure

Allgemeinverbindlich

Serie

„Spiegel“und „Bild“- zwei harte, untypische Blätter
Deutscher Investigativjournalismus im internationalen Vergleich (Teil III und Schluß)

Rundfunk/Medienpolitik

Proteste beim SFB
Gegen die geplante Fusion von Radio Kultur und Radio 3

Showdown in Karlsruhe?
Politischer Streit um die Zukunft des SWR-Jugendradios

ARD-Hauptstadtstudio – digital am Puls der Zeit

Anforderungen, Unverzichtbarkeit und besondere Bedeutung
Gutachten bestätigt besondere Funktion des ZDF als nationale Fernsehanstalt Deutschlands

Zur Einrichtung eines Medien- und Kommunikationsrates
Medienkonvergenz und Medienaufsicht in der Bundesrepublik Deutschland

Zum Beratungsstand des 4. Rundfunkänderungsstaatsvertrages

Pressebar und Informationsjournalismus

Tobi goes to Tarif
oder Wie durch ein BAG-Urteil wieder eine Gerechtigkeit in die Welt kommt

Meldungen

Rubriken

Briefe an „M“
Seminare
Festivals, Veranstaltungen
Service
Terminkalender
Leute/Preise
Impressum

nach oben

weiterlesen

Buchtipp: BFF-Praxishandbuch Fotorecht

Basiswissen und Verträge für Fotografen“. Zuge­geben, 109 Euro scheinen ein stolzer Preis zu sein. Die Investition lohnt sich aber für alle, die sich als professionelle Fotograf*innen verstehen. Der Preis wird sicherlich schnell kompensiert. Eine Steuererklärung, Einsparungen bei Sozialversicherungen, vermiedene Kosten für Nachverfolgung von Urheberrechtsverletzungen – es rentiert sich.
mehr »

Ein Haus für Selbstständige

Lange war das Projekt vorbereitet, im Mai bewilligt und Anfang September an den Start gebracht worden: Das „Haus der Selbstständigen“ (HdS) in Leipzig – ein Vernetzungs-, Stärkungs- und Bildungsangebot unter einem Dach. Am 27. November machte das HdS erstmals die breite Öffentlichkeit auf sich aufmerksam – mit zwei virtuellen Auftakt-Veranstaltungen, in denen sich das Projekt nicht nur vorstellte, sondern auch gleich mit brandaktuellen wissenschaftlichen Ergebnissen aufwartete.
mehr »

Ab 2021 ohne Sprachrohr

Das Sprachrohr wird im 30sten Jahr seines Bestehens eingestellt. Bis dato lag die 1991 gestartete Zeitung des Landesfachbereiches Medien, Kunst und Industrie für die Mitglieder in Berlin-Brandenburg – früher der IG Medien, heute von ver.di – zuverlässig im Briefkasten, einst sechs Mal jährlich, in letzter Zeit noch jedes Quartal. Sie spiegelte bis heute das bunte Bild dieses Fachbereichs aus Druckern, Musikerinnen, Rundfunktechnikern, Journalistinnen, Papierverarbeitern, Schriftstellerinnen, … . Und sie war als Regionalblatt einzigartig in der Gewerkschaft.
mehr »

Aktion für Solafa Magdy, Ägypten

Bereits seit etwa einem Jahr ist die regierungskritische freie Journalistin Solafa Magdy in Ägypten mit fadenscheiniger Begründung inhaftiert. Doch statt endlich ihre Freilassung anzuordnen, leitete die Staatsanwaltschaft für Staatssicherheit vor einiger Zeit ein weiteres Verfahren gegen die Reporterin ein.
mehr »