Inhalt M 7/1999

Titelthema
Medien für die Jugend

Die Popstarformel zieht nicht mehr
Jugendzeitschriften

Verschmähte Liebeswerbung
Mit der Jugend haben die Zeitungsverlage ihre liebe Mühe

Der Flyer – Zentralorgan der Party-Generation

Nur ein Angebot
Jugendliche und Radio

Das Ding mit der Jugend
Die SWR-Jugendwelle

…und in welche Röhre schauen die Kids?
Fernsehprogramm für Kinder

 

Journalismus

„…droht polizeikritisch zu senden“
Über das merkwürdige Gebaren zweier Pressestellen

„Wer kritische Fragen stellt, rechtfertigt den Kriegsgegner“
Interview mit Albrecht Reinhard, WDR

Tod zwischen Krieg und Frieden
Zum Tod von zwei Kollegen im Kosovo

Visite im Krieg
Gewerkschafterreise

„Krieg bringt Quote“
Podiumsdiskussion über „Krieg und Information“

Kriegsberichterstattung im Radio
Empfehlungen eines Workshops

Presserat

Polizeigipfel Köln
Wenn’s eng wird, schützt der Ausweis nicht

Ausfallhonorar? Gibt’s nicht!
Freier Journalist verklagt Zeitschrift mit Erfolg

Pressefreiheit gestärkt
BVG: Informantenschutz trotz Urheberrechtsverletzung

Ab Mitte 2000 geht es um die PC-Abgabe
VG Wort steht bei digitalen Urheberrechten vor neuen Herausforderungen

IG Medien fordert Altersteilzeit für Redakteurinnen und Redakteure ab 55

Harscher Tarifauftakt bei dpa

Kostenlos und wöchentlich
Anzeigenzeitungen mischen den Markt auf

Living in a (Chat)box
Aachener Online-Redakteure arbeiten umsonst im virtuellen Raum

„Ohne Internet geht’s nicht mehr“
Internet und Journalismus – ein Interview mit dem Web-Designer und Internet-Experten Stefan Karzauninkat

Friedenspalme statt deutscher Eiche
Zum 100. Geburtstag des Bürgerpräsidenten und Kämpfers für die Pressefreiheit Gustav Heinemann

 

Rundfunk

Infos für das tägliche Leben NRW 1 Privat-TV

Netzwerk
Rundfunkkommission NRW

Gehste mit – bleibste heil?
Drei Jahre Outsourcing Debatte beim WDR – hat sich der Kampf gelohnt?

Digital-TV ist (noch) ein teures Vergnügen
Schnäppchen-Angeboten für Decoder folgt Flut neuer Programme

Mediathek gerettet?
Einstieg von Vivendi

Deutsches Rundfunkarchiv online

 

Film/Multimedia

Geänderte Geschäftsgrundlage bei der Trick-Film-Schmiede
Babelsberg fx. Center: Gesellschafter ausgestiegen

 

Recht

Redaktionsrat gegen „Mannheimer Morgen“
BAG entscheidet über die Zulässigkeit des Arbeitsrechtsweges

 

Ausland

Montenegro
Schwierige Arbeitssituation

Bedrohliche Situation

Druck nur im Ausland noch möglich
Marokko: „Le Journal“ in Bedrängnis

Aktion für Taoufik Ben Brik, Tunesien

2000 wird das „Jahr der Freien“

 

Rubriken

Briefe an „M“
Cartoon
Seminare
Service
Terminkalender
Leute/Preise
Impressum

 

nach oben

weiterlesen

Auch intern unbequem

„Panorama“ ist nicht das erste, aber das älteste Politikmagazin im deutschen Fernsehen. Und es hatte eine schwere Geburt. Was da am 4. Juni 1961 auf dem Bildschirm in Schwarz-Weiß Premiere feierte, war ein ziemlich unverdaulicher Kessel Buntes aus aktueller Politik, Auslandsreportage und Unterhaltung. Doch schon bald hatte „Panorama“ seine erste Sternstunde.
mehr »

Zwischen Utopie und Realität

Vor 75 Jahren, am 17. Mai 1946, schickte der Münchner Kabarettist Werner Finck ein launiges Telegramm nach Babelsberg: „Ein ferner Wink von Werner Finck, damit das Ding Euch wohl geling.“ Gemeint war die Deutsche Film-A.G., kurz DEFA genannt, die erste deutsche Filmfirma nach dem Zweiten Weltkrieg, die an jenem Tag eine Lizenz zur „Herstellung von Filmen aller Art“ erhielt. Neben deutschen, darunter auch einigen aus dem Exil zurückgekehrten Filmschaffenden waren Kulturoffiziere der Sowjetischen Besatzungszone maßgeblich an der Gründung beteiligt. Und doch verstand sich die DEFA zunächst als gesamtdeutsches Unternehmen. Viele der frühen, hochfliegenden Träume endeten…
mehr »

Polizeigewalt in Kolumbien

Kolumbiens Polizeieinheiten zur Aufstandsbekämpfung (ESMAD) werden für Dutzende von Toten und Schwerverletzten seit dem Beginn der sozialen Proteste im Frühjahr verantwortlich gemacht. Dabei wurden auch Journalisten gezielt bei ihrer Arbeit angegriffen, kritisiert die Stiftung für Pressefreiheit (FLIP). Videos, Fotos und Zeugenaussagen aus Städten wie Sibaté, Cali und Popayán belegen das. Doch die Regierung in Bogotá geht auch verbal gegen kritische Berichte vor allem in den sozialen Medien vor: von Cyber-Terrorismus ist die Rede. Für Jonathan Bock, FLIP-Direktor, ein Angriff auf die freie Meinungsäußerung.
mehr »

Trauer um Karl Königbauer

Bei einem tragischen Unfall während einer Bergwanderung am Heuberg bei Brannenburg ist vor wenigen Tagen Karl Königbauer (65) ums Leben gekommen. Der erfahrende Bergsteiger, der auch schon einige Sechstausender bezwungen hat, ist offensichtlich abgestürzt und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.
mehr »